Stand with Ukrainian Women: Newsletter 9

Mit diesem Newsletter verabschieden wir uns aus dem Jahr 2022. Wir danken für Ihr Interesse - und vor allem für Ihre Unterstützung der Ukraine.

Veröffentlicht am:

" "

Mit diesem Newsletter verabschieden wir uns aus dem Jahr 2022. Wir danken allen Leser*innen für Ihr Interesse - und vor allem für Ihre Unterstützung der Ukraine. Sie ist notwendiger denn je.

Der ohnehin grausame Krieg hat in diesen Wochen eine neue Eskalationsstufe erreicht. Unsere Partnerinnen und Freundinnen aus der Ukraine machen unter den schwierigsten Bedingungen weiter. Ihr Mut, ihr Einsatz, ihre Überlebenswille stehen exemplarisch für den Widerstandsgeist dieses großartigen Landes.

Unser Projekt "Gemeinsam für Demokratie" will Frauennetzwerke und gleichberechtigte Teilhabe stärken und einen Beitrag für den Wiederaufbau einer demokratischen Ukraine leisten. Auch im kommenden Jahr werden wir unsere Aktivitäten fortsetzen. Wir werden einen Schwerpunkt auf den Aufbau von Partnerschaften zwischen Städten und Gemeinden und auf Projekte zum kulturellen Austausch legen. Auch konnte bereits eine Kooperation im Wissenschaftsbereich erfolgreich angebahnt werden.

Mehr Hilfe ist dringend notwendig

Aktuell sammeln wir Spenden unter dem Motto "StandWithUkrainianWomen - Winterhilfe". Dazu führten wir am 16. Dezember online einen Spenden-Event durch, bei dem unsere Partnerinnen teilweise aus sogenannten "Unbesiegbarkeitspunkten" zugeschaltet waren oder wegen des akuten Stromausfalls erst gar nicht teilnehmen konnten. Unser Bericht vermittelt einen Eindruck davon, wie dramatisch die Situation ist, wie dringend Hilfe benötigt wird. Alle Spenden kommen direkt bei den Partnerinnen bzw. ihren Organisationen an. Hier auch noch einmal unser Spendenaufruf.

Unsere Projektpartnerin, Dr. Yuliia Siedaia, die mit einem Forschungsstipendium der KAS sechs Monate lang das Team der EAF Berlin bereichert hat, ist inzwischen nach Charkiv zu ihrer Familie zurückgekehrt. Wir haben sie schweren Herzens verabschiedet. Wir wünschen ihr alles Gute und hoffen so sehr, sie spätestens im Frühjahr wohl behalten in Berlin wiederzusehen. Vor ihrer Abreise haben wir ein Interview mit Yuliia Siedaia zu ihren Aktivitäten und Erfahrungen in Deutschland geführt.

Großen Anklang fand ein Online-Workshop zum Thema Resilienz, den wir am 15. Dezember mit Vertreterinnen aus NGOs und Verwaltungen in der Ukraine durchführten. Die virtuelle Zusammenkunft war mehr als eine willkommene Abwechslung vom Kriegsalltag. Der Austausch mit anderen Frauen in vergleichbarer Lage hätte geholfen, sich mit positiven Energien und Optimismus aufzuladen, resümierte eine der Teilnehmerinnen.

Bleiben Sie uns, unseren ukrainischen Partnerinnen und dem Projekt "Gemeinsam für Demokratie" auch 2023 verbunden! Ich wünsche Ihnen friedliche Weihnachten und einen guten Jahreswechsel.

Dr. Helga Lukoschat
EAF-Vorstandsvorsitzende

02.06.2021

EAF-Expertin Lisa Hanstein über Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz.

26.05.2021

Digitale Konferenz zum Thema Flexibilisierung von Arbeit in Produktion und Fertigung. Die EAF Berlin und die Volkswagen AG zeigen, was möglich ist.

10.05.2021

Am 3. Mai 2021 haben mehr als 200 Personen an dem von der EAF Berlin und dem Verein erfolgsfaktor Frau organisierten Online-Kongress teilgenommen.

15.04.2021

Hanna Völkle und Lisa Hanstein arbeiten zu gesellschaftlichen Fragen der Digitalisierung und wurden als Expertinnen in die Liste aufgenommen.

07.04.2021

EAF-Expertise zum Potenzial von Künstlicher Intelligenz für mehr Fairness und Gleichstellung im Bereich weibliche Unternehmensgründung.

24.03.2021

Die EAF Berlin schließt sich der Resolution zur Einsetzung einer Enquete-Kommission im Abgeordnetenhaus zu strukturellem Rassismus im Land Berlin an.

22.03.2021

EAF Berlin bietet Erfahrungsaustausch mit unterschiedlichen Firmenpartnern zur Antirassismusarbeit.

21.03.2021

Das vom Co:Lab initiierte Projekt „KoKI – KI in Kommunen“ hat eine Publikation zu den Chancen der Digitalisierung für Kommunen veröffentlicht.

15.03.2021

Monitoring der Wahlen in Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz: Ein genderfokussierter Blick auf die neu gewählten Parlamente und Spitzenposten.

24.02.2021

EAF-Expert Anna Stahl-Czechowska ist Botschafterin der Gesetzesnovelle.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.