Spendenaufruf – Stand with Ukrainian Women

In diesem harten Winter, der den Menschen in der Ukraine bevorsteht, wollen wir erneut Spenden für humanitäre Hilfe einwerben.

Veröffentlicht am:

Wir alle sehen täglich die Bilder aus der Ukraine und die Zerstörungen, die mit dem Krieg und dem Bombenterror Russlands verbunden sind. In diesem harten Winter, der den Menschen in der Ukraine bevorsteht, wollen wir erneut Spenden für humanitäre Hilfe einwerben.

Seit über einem Jahr ist die EAF Berlin in Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung in dem Projekt "Gemeinsam für Demokratie" - #StandwithUkrainianWomen mit kommunalpolitisch und zivilgesellschaftlich engagierten Frauen aus der Ostukraine tätig. Wir arbeiten eng mit vier Projektpartnerinnen und ihren Organisationen sowie mit weiteren Frauen in Führungspositionen aus Politik und Verwaltung aus den Regionen Charkiv, Donezk, Dnipropetrowsk und Odessa zusammen. Wir hören eindringliche, erschütternde Augenzeugenberichte und immer wieder den Appel, des Kriegs "nicht müde zu werden" und gerade jetzt Solidarität zu zeigen. Daher bitten wir erneut um Geldspenden, die von unseren Partnerinnen direkt vor Ort eingesetzt werden können.

In Abstimmung mit unseren Projektpartnerinnen unterstützen wir Städte und Gemeinden in der süd-östlichen Ukraine, u.a. Mykolajiv, bei der Ausstattung von Zufluchtsorten, sogenannten "Wärmepunkten" für die Bevölkerung während Gas-, Strom und Wasserausfällen und in der Versorgung von Binnenflüchtlingen, u.a. aus Cherson. Die Spenden werden z.B. für Betten, Matratzen, Decken sowie für Hygieneprodukte aller Art für Frauen, Kinder und ältere Menschen verwendet. Diese Produkte können größtenteils in der Ukraine eingekauft werden. Für weitere Produkte, wie Arzneimittel, Elektro- und Haushaltsartikel (u.a. Wickeltische, Thermoskannen usw.) kooperieren wir mit der Organisation Isra-Aid, welche verlässlich Hilfsgüter in Rumänien einkauft und in die Ukraine transportiert.

Es geht um die materielle Hilfe, doch ebenso sehr um psychologische Unterstützung, indem wir unseren ukrainischen Partnerinnen zeigen: Wir lassen euch nicht allein.

Überweisen Sie Ihre Spende an das Konto der EAF Berlin unter folgenden Angaben:

Empfänger: EAF Berlin

Bank: GLS Bank

IBAN: DE84 4306 0967 1186 7072 00

BIC: GENODEM1GLS

Verwendungszweck: Ukraine

Falls Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, vermerken Sie dies bitte unter Angabe ihrer Adresse und schicken uns dazu eine E-Mail an buchhaltung@eaf-berlin.de. Die EAF Berlin ist als gemeinnützige Organisation anerkannt.

Spenden-Event: Stand with Ukrainian Women - Winterhilfe

Am 16. Dezember 2022, 12-13 Uhr organisieren wir eine Online-Veranstaltung, bei der die Möglichkeit besteht, mit unseren ukrainischen Partnerinnen ins Gespräch zu kommen und aus erster Hand zu erfahren, was mit den Spenden konkret geschehen soll. Dazu laden wir herzlich ein.

16. Dezember 2022, 12-13 Uhr
Online via Zoom
Bitte melden Sie sich bei Interesse an unter: infoeaf-berlinde

Spendenkampagne im Frühjahr 2022 war erfolgreich

Wir sammeln nun das zweite Mal Spenden für die Ukraine. Viele von Ihnen haben sich bereits im Frühjahr dieses Jahres beteiligt. Dafür, auch im Namen unserer Partnerinnen, herzlichen Dank. Von den Spenden in Höhe von rund 37.000 Euro konnte beispielweise die Frauenorganisation Smarta Hygieneartikel für Frauen und Mädchen und Kinderspielsachen in Kramatorsk verteilen. An der staatlichen Universität Dnipro, an der eine unserer Projektpartnerinnen unterrichtet, wurden Betten und Matratzen für die dort untergebrachten Binnengeflüchteten besorgt. In Odessa half die Frauenorganisation Diya, die medizinische Grundversorgung für Kinder in der umkämpften Stadt Mykolajiv zu verbessern. Ein aktuelles Update finden Sie hier.

20.02.2024

Die Veränderung der Plattform in den letzten Monaten seit der Übernahme durch Elon Musk lässt sich nicht mehr mit unseren Werten vereinbaren.

13.12.2023

Angesichts des weiterhin mit Erbitterung von Russland geführten Krieges gegen die Ukraine und des Winters, möchten wir Sie erneut sehr herzlich um…

12.12.2023

Seit Dezember 2023 ist Lisa Hanstein, Senior Expert in der EAF Berlin, Beiratsmitglied im BMFSFJ-Projekt KITE II – KI Thinktank female…

07.12.2023

15 Kommunalpolitikerinnen aus ganz Deutschland werden vom Bundesfamilienministerium mit dem Helene Weber-Preis ausgezeichnet. Der Preis würdigt ihr…

16.11.2023

Diversitätssensibles Recruiting oder mehr Frauen in Führungspositionen: Wir beraten zehn Berliner Unternehmen dabei, wie sie eine Diversity-Strategie…

08.11.2023

Auf Initiative von Bundesfrauenministerin Lisa Paus sind die Mitglieder des Bundeskabinetts dem breiten Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus"…

07.11.2023

Die jüngsten Spenden, die die EAF Berlin für ihre ukrainischen Partnerinnen gesammelt hat, haben ihre Bestimmung gefunden.

07.11.2023

„Demokratie braucht Frauen – erfolgreiche Schritte in die Politik“. Unter diesem Titel stand ein zweitägiges Seminar am 19. und 20. Oktober für…

06.11.2023

Seit November 2023 ist Tina Weber, Mitglied der EAF-Geschäftsführung, im Beirat des Femtec.Alumnae e.V.

20.10.2023

Für die Umsetzung verschiedener Maßnahmen suchen wir im Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus" eine Kreativagentur, die Grafikdesign, Motion Design,…

09.10.2023

"Stärker als Wut. Wie wir feministisch wurden und warum es nicht reicht": Stefanie Lohaus, Mitglied der EAF-Geschäftsführung, hat ihr neues Buch…

05.10.2023

Sie wird im arabisch-deutschen Programm „Ouissal“ für weibliche Führungskräfte eine Mentee in 2024 begleiten.

19.09.2023

Anlässlich der Wiederholungswahl 2023 in Berlin veröffentlicht das Landesbüro Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung Zahlen über den Frauenanteil in der…

13.09.2023

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied im Förderverein und im Kuratorium der EAF Berlin, Dr. Lore Maria Peschel-Gutzeit. Die EAF verdankt ihr…

11.09.2023

Für eine Studie suchen wir Teilnehmerinnen, die sich in Sachsen politisch oder zivilgesellschaftlich engagieren.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.