Aktionstag gegen Sexismus in Marburg

Was kann man tun gegen Sexismus am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum und im Sport? Mit einem vielfältigen Programm richtet die Stadt Marburg im Rahmen ihrer Partnerschaft im Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus" einen Aktionstag gegen Sexismus am 04. November 2023 von 10:00 bis 15:15 Uhr aus.

Veröffentlicht am:

Im Hintergrund Publikum, im Vordergrund die wichtigsten Daten zur Veranstaltung. Infos im Text.

Programm und Anmeldung

In mehreren Panels, Input-Vorträgen und Workshops zu den Themen Sexismus am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum sowie im Sport möchten wir mit interessierten Bürger*innen und Initiativen der Region ins Gespräch kommen. Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.marburg.de/aktionstaggegensexismus

Auftakt 10:00-11:30 Uhr
"Was verstehen wir unter Sexismus?"

Moderiert von Prasanna Oommen

Keynote Speakerin: Fußballtorhüterin und Olympiasiegerin Almuth Schult spricht über ihre Erfahrungen mit Sexismus und Geschlechtergerechtigkeit im Sport. Anschließend Panel und Gespräch mit Fikri Anıl Altıntaş, Autor; Khola Maryam Hübsch, Journalistin; Doris Kroll, Wendo Marburg e.V.

Fachinput-Phase 11:45-13:00 Uhr

Jeweils

  • Sexismus in der Arbeitswelt: Fachinput und Workshop mit Frauennotruf Marburg e.V. (Teil 1)
  • Wie kann man Sexismus im öffentlichen Raum begegnen? Lesung der Autorin Hannah Klümper, anschließendes Gespräch mit Impulsen von Katharina Völsch (Antidiskriminierungsstelle der Philipps-Universität) und Johannes Maaser (Projekt "EinSicht – Marburg gegen Gewalt“)
  • Sexismus im Sport: Fachinput von Julia Hollnagel (Athleten Deutschland e.V.), anschließendes Gespräch mit Almuth Schult, Spielerinnen des BC Marburg und detox identity

Workshop-Phase 13:45-15:15 Uhr

Jeweils

  • Workshop Sexismus in der Arbeitswelt: Fachinput und Workshop mit Frauennotruf Marburg e.V. (Teil 2)
  • Feministische Selbstbehauptung für FLINTA* mit Wendo Marburg e.V.
  • Sexismus im sportiven Kontext: Workshop zu Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport von pro familia Beratungsstelle Marburg

Workshop "Sport, Männer und Feminismus“ am 3. November

Am Vortag des Aktionstags, Freitag, 3. November von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr findet außerdem der Workshop "Sport, Männer und Feminismus“ mit detox identity statt.

Das vollständige Programm zum Download

„Viele Menschen erfahren im Alltag aufgrund ihres Geschlechts Herabwürdigungen, Belästigungen und Grenzverletzungen, zum Beispiel auf der Straße, in der Freizeit oder am Arbeitsplatz. Diese müssen endlich als das benannt werden, was sie sind: Formen von Sexismus“, sagt Stadträtin Kirsten Dinnebier. Es sei eine gemeinsame Aufgabe der Gesellschaft, alle Formen von Sexismus und sexueller Belästigung zu bekämpfen und Betroffene wirkungsvoll zu unterstützen. Mit dem Aktionstag will die Stadt in Kooperation mit dem Bündnis über Sexismus in der Arbeitswelt, Sexismus im öffentlichen Raum und Sexismus im Sport aufklären und zur gesellschaftlichen Debatte über das Thema beitragen.

Mit den Aktionstagen gegen Sexismus unterstützt das 2023 von Bundesfrauenministerin Lisa Paus gegründete Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus" Kommunen dabei, das Thema intensiv und nachhaltig wirksam in den Regionen umzusetzen. Kommunen, die dem Bündnis beigetreten sind, können sich für die Umsetzung eines solchen Aktionstags melden.

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Sexismus“ wird vom BMFSFJ gefördert und gemeinsam mit der EAF Berlin umgesetzt.

www.gemeinsam-gegen-sexismus.de

23.05.2024

Wer hat sich schon mehrfach als Mentor*in engagiert und besonders starken Einsatz für die Mentees gezeigt? Wer sollte als Vorbild eine besondere…

23.05.2024

Vier von 65: So viele Frauen waren 1949 an der Ausgestaltung des Grundgesetzes beteiligt. Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene…

15.05.2024

Berichterstattung über Femizide, Geschlechterdarstellungen in Film und Fernsehen oder im Gaming: Sexismus ist in den Medien sehr präsent; Stereotypen…

16.04.2024

Sexismus betrifft uns alle – und doch wird nur ungern darüber gesprochen. Mit der kostenfreien Ausstellung „Gemeinsam gegen Sexismus“ unterstützt das…

22.03.2024

Bundesfrauenministerin Lisa Paus hat fünfzehn Kommunalpolitikerinnen für ihren politischen, zivilgesellschaftlichen und frauen- und…

21.03.2024

Zum vierten Mal startet jetzt das „Begleitprogramm Chancengleichheit“, welches die Fraunhofer-Gesellschaft in Co-Kreation mit der EAF Berlin…

20.03.2024

Da wir unser Büro neu gestalten und einrichten, wollen wir einige Büromöbel gerne an Interessierte weitergeben.

26.02.2024

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete anlässlich des zweiten Jahrestags des russischen Angriffs auf die Ukraine mit mehr als 100 Partnerorganisationen die zweite Auflage des Cafe Kyiv. Die EAF Berlin war mit einem…

22.02.2024

Wir freuen uns über ein weiteres Bürgermeisterinnen-Netzwerk, das die EAF Berlin in ihrer Entstehung begleiten durfte: 13 Bürgermeisterinnen aus…

20.02.2024

Die Veränderung der Plattform in den letzten Monaten seit der Übernahme durch Elon Musk lässt sich nicht mehr mit unseren Werten vereinbaren.

13.12.2023

Angesichts des weiterhin mit Erbitterung von Russland geführten Krieges gegen die Ukraine und des Winters, möchten wir Sie erneut sehr herzlich um…

12.12.2023

Seit Dezember 2023 ist Lisa Hanstein, Senior Expert in der EAF Berlin, Beiratsmitglied im BMFSFJ-Projekt KITE II – KI Thinktank female…

07.12.2023

15 Kommunalpolitikerinnen aus ganz Deutschland werden vom Bundesfamilienministerium mit dem Helene Weber-Preis ausgezeichnet. Der Preis würdigt ihr…

16.11.2023

Diversitätssensibles Recruiting oder mehr Frauen in Führungspositionen: Wir beraten zehn Berliner Unternehmen dabei, wie sie eine Diversity-Strategie…

08.11.2023

Auf Initiative von Bundesfrauenministerin Lisa Paus sind die Mitglieder des Bundeskabinetts dem breiten Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus"…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.