Stand with Ukrainian Women: Newsletter 11

Unsere deutsch-ukrainische Kooperation wird weitergehen! Das haben wir vor mehr als einem Jahr versprochen.

Veröffentlicht am:

Zwei Frauen umarmen sich für ein Selfie

Unsere Partnerinnnen Natalya Deliyeva (li.) und Oksana Yelchiieva bei der Übergabe einer Sachspende für ein Heim für behinderte Frauen in Mikolaiev, Foto: Natalya Deliyeva

Damals, im März 2023, lief unser Projekt Gemeinsam für Demokratie aus, das wir in Partnerschaft mit der Konrad-Adenauer-Stiftung über anderthalb Jahre verfolgt hatten. Unser Versprechen aber haben wir durch unterschiedliche Aktivitäten bis heute eingelöst - und es wird Zeit, darüber zu berichten. Aber der Reihe nach:

Von Juni bis Dezember 2023 brachten wir unsere Expertise als Kooperationspartnerinnen von Aufbau e.V. im gemeinsamen Projekt She Can ein. Im Fokus standen dieses Mal Bürgermeisterinnen, Abgeordnete und Mitarbeiterinnen von Kommunen, die mit Partnerinnen in deutschen Kommunen in Kontakt gebracht werden sollten. Auch wenn sich Anbahnung und Aufbau solcher Städtefreundschaften als komplizierter herausstellten, als wir erwartet hatten, entstanden in dieser Zeit doch neue und wertvolle Kontakte. Und wir konnten zuverlässig auf unsere „alten“ ukrainischen Partnerinnen zurückgreifen.

Aus diesem Kreis speiste sich das Panel Auf dem Weg zur Gleichberechtigung – Herausforderungen unter den Bedingungen des Krieges. Mit diesem Thema und tollen Gesprächspartnerinnen bereicherte die EAF das diesjährige „Café Kyiv“, das am 17. Februar 2024 zum zweiten Mal von der KAS in Berlin organisiert worden war.

Zur gleichen Zeit lief auch unser dritter Spendenaufruf zur Unterstützung der ukrainischen Partnerinnen und deren Projekte. Denn der zweite Kriegswinter in der Ukraine stand dem ersten in Härte nicht nach. Über zehntausend Euro kamen zusammen. Wie diese Gelder verwendet wurden, berichten wir hier in Wort und Bild.

Im Juni nun fand in Berlin die dritte internationale Wiederaufbaukonferenz für die Ukraine (URC) statt. Weit über 3.000 Teilnehmer*innen kamen vom 11. bis 12. Juni in unserer Stadt zusammen. Und zum ersten Mal fand das Thema „Gender-responsive and inclusive Recovery“ (geschlechtergerechter Wiederaufbau) auch im Hauptprogramm Beachtung. Wir verfolgten die URC online und nahmen an verschiedenen Side Events persönlich teil. Wir trafen uns mit alten und neuen Bekannten aus der Ukraine und sprachen zum ersten Mal mit der Nationalen Gleichstellungsbeauftragten der ukrainischen Regierung, Kateryna Levchenko.  Sie klärte uns über die Hintergründe der neuen „Alliance for Gender-responsive and inclusive Recovery“ auf und zeigte Interesse für die EAF und unseren politischen Ansatz des Empowerments von Führungsfrauen auf kommunaler Ebene. Dieser Ansatz, so fand Levchenko, passe gut zu den Zielen der neuen Allianz und bot sich als Partnerin an.

All das zusammen ist für uns ein großer Ansporn, mit unserem Ukraine-Engagement nicht nachzulassen. Wir sind dabei, neue Kooperationspartner*innen und Sponsor*innen aufzutun. Natürlich werden wir Sie weiter auf dem Laufenden halten.

Eine interessante Lektüre wünschen
Helga Lukoschat, Manuela Möller und Ulrike Helwerth

24.06.2024

Am 11. und 12. Juni 2024 fand die 3. internationale Konferenz für den Wiederaufbau der Ukraine (URC) in Berlin statt. Hier wurde auch eine „Allianz für geschlechtergerechten Wiederaufbau“ ausgerufen.

21.06.2024

Kateryna Levchenko ist die Nationale Gleichstellungsbeauftragte der ukrainischen Regierung. Wir trafen sie am Rande der Wiederaufbaukonferenz für die…

21.06.2024

Unser letzter Spendenaufruf zur Unterstützung unserer ukrainischen Partnerinnen und ihrer Projekte hat erneut über zehntausend Euro eingebracht. Wir danken allen Spender*innen sehr herzlich!

31.05.2024

Wie können Maßnahmen gegen Sexismus intersektional umgesetzt werden? Welche guten Praktiken gibt es in Deutschland und anderen europäischen Ländern?…

23.05.2024

Wer hat sich schon mehrfach als Mentor*in engagiert und besonders starken Einsatz für die Mentees gezeigt? Wer sollte als Vorbild eine besondere…

23.05.2024

Vier von 65: So viele Frauen waren 1949 an der Ausgestaltung des Grundgesetzes beteiligt. Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene…

15.05.2024

Berichterstattung über Femizide, Geschlechterdarstellungen in Film und Fernsehen oder im Gaming: Sexismus ist in den Medien sehr präsent; Stereotypen…

16.04.2024

Sexismus betrifft uns alle – und doch wird nur ungern darüber gesprochen. Mit der kostenfreien Ausstellung unterstützt das Bündnis "Gemeinsam gegen…

22.03.2024

Bundesfrauenministerin Lisa Paus hat fünfzehn Kommunalpolitikerinnen für ihren politischen, zivilgesellschaftlichen und frauen- und…

21.03.2024

Zum vierten Mal startet jetzt das „Begleitprogramm Chancengleichheit“, welches die Fraunhofer-Gesellschaft in Co-Kreation mit der EAF Berlin…

20.03.2024

Da wir unser Büro neu gestalten und einrichten, wollen wir einige Büromöbel gerne an Interessierte weitergeben.

26.02.2024

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete anlässlich des zweiten Jahrestags des russischen Angriffs auf die Ukraine mit mehr als 100 Partnerorganisationen die zweite Auflage des Cafe Kyiv. Die EAF Berlin war mit einem…

22.02.2024

Wir freuen uns über ein weiteres Bürgermeisterinnen-Netzwerk, das die EAF Berlin in ihrer Entstehung begleiten durfte: 13 Bürgermeisterinnen aus…

20.02.2024

Die Veränderung der Plattform in den letzten Monaten seit der Übernahme durch Elon Musk lässt sich nicht mehr mit unseren Werten vereinbaren.

13.12.2023

Angesichts des weiterhin mit Erbitterung von Russland geführten Krieges gegen die Ukraine und des Winters, möchten wir Sie erneut sehr herzlich um…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.