Nachhaltiger Einsatz

Unser letzter Spendenaufruf zur Unterstützung unserer ukrainischen Partnerinnen und ihrer Projekte hat erneut über zehntausend Euro eingebracht. Wir danken allen Spender*innen sehr herzlich!

Veröffentlicht am:

Seit diesem Aufruf im vergangenen Winter hat sich die Situation in der Ukraine nicht verbessert, im Gegenteil. Die Nachrichten, die uns aus dem Osten und insbesondere aus Charkiv erreichen, sind mehr als besorgniserregend. Wir haben dieses Mal die Spenden über einen längeren Zeitraum und über unsere Kontaktfrauen vor Ort nach bestem Wissen und Gewissen verteilt:

Vermittelt über unsere Partnerin Yuliia Siedaia konnte in der Gemeinde Rohan in der Nähe von Charkiv ein Fahrzeug instand gesetzt werden, das der Reparatur von zerstörten Stromleitungen dient und damit hilft, die Infrastruktur aufrechtzuerhalten. Die Leiterin der lokalen militärisch-zivilen Verwaltung, Maria Chernenko, hat für diesen nachhaltigen Einsatz der Spende gesorgt.

Eine Spende anderer Art ging an das Frauenhaus in Vasylkiev. Unter Natalya Balasynovich, der in Gleichstellungsthemen sehr engagierten Bürgermeisterin, wurde dort eine der ersten Einrichtungen der Ukraine für von Gewalt betroffene Frauen in Betrieb genommen. Wir kennen die Bürgermeisterin über das Projekt „She can“. Natalya Balasynovich war auch beim diesjährigen „Café Kyiv“ im Februar in Berlin dabei und hat auf unserem Panel eindrucksvoll über ihre Arbeit berichtet.

Erneut unterstützt haben wir die Frauenorganisation „Diya“ in Odessa, mit deren Präsidentin, Natalya Deliyeva wir seit 2021 in engem Kontakt stehen. Natalya hat davon u.a. Medikamente und Schmerzmittel für ein Krankenhaus besorgt. Soldaten, deren Gliedmaßen amputiert werden mussten, konnten damit direkt versorgt werden. Ferner wurde in Mykolaiev, das an der Frontlinie im Süden liegt, ein Heim für Frauen mit Behinderungen unterstützt. Unter anderem wurde dafür eine Waschmaschine angeschafft.

Schließlich ging noch eine kleinere Spende in die Region Kirowohrad. Nadiia Kolenchenko, Regionalvertreterin der Plattform „Ukrainischer Frauenkongress“ ist dort u.a. für Binnengeflüchtete engagiert. So wurde von dem Geld für Jugendliche zu Weihnachten Sportkleidung angeschafft. Liebenswerterweise wurde eine kleine deutsche Flagge in die Sweater eingenäht.

Alle Partnerinnen und Organisationen danken herzlich. Immer wieder hören wir, wie wichtig es ist, dass wir – ganz normale Bürgerinnen und Bürger in Deutschland – weiterhin an die Menschen in der Ukraine denken und sie unterstützen.

In diesem Sinne auch von uns in der EAF nochmals herzlichsten Dank an alle Unterstützer*innen!

Hier können Sie nachlesen, was mit den gesammelten Spenden aus verschiedenen Spendenkampagnen umgesetzt wurde.

"Wir sind den Frauen in Deutschland dankbar, die uns helfen, in schwierigen Zeiten zu überleben!"

Natalya Deliyeva

Eindrücke von der Spendenübergabe

Eine Frau und ein am Arm verletzer Mann sitzen auf einem Krankenbett.
Drei Frauen schauen in die Kamera.
Sechs Frauen sitzen auf einer Bank.
25.06.2024

Unsere deutsch-ukrainische Kooperation wird weitergehen! Das haben wir vor mehr als einem Jahr versprochen.

24.06.2024

Am 11. und 12. Juni 2024 fand die 3. internationale Konferenz für den Wiederaufbau der Ukraine (URC) in Berlin statt. Hier wurde auch eine „Allianz für geschlechtergerechten Wiederaufbau“ ausgerufen.

21.06.2024

Kateryna Levchenko ist die Nationale Gleichstellungsbeauftragte der ukrainischen Regierung. Wir trafen sie am Rande der Wiederaufbaukonferenz für die…

31.05.2024

Wie können Maßnahmen gegen Sexismus intersektional umgesetzt werden? Welche guten Praktiken gibt es in Deutschland und anderen europäischen Ländern?…

23.05.2024

Wer hat sich schon mehrfach als Mentor*in engagiert und besonders starken Einsatz für die Mentees gezeigt? Wer sollte als Vorbild eine besondere…

23.05.2024

Vier von 65: So viele Frauen waren 1949 an der Ausgestaltung des Grundgesetzes beteiligt. Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene…

15.05.2024

Berichterstattung über Femizide, Geschlechterdarstellungen in Film und Fernsehen oder im Gaming: Sexismus ist in den Medien sehr präsent; Stereotypen…

16.04.2024

Sexismus betrifft uns alle – und doch wird nur ungern darüber gesprochen. Mit der kostenfreien Ausstellung unterstützt das Bündnis "Gemeinsam gegen…

22.03.2024

Bundesfrauenministerin Lisa Paus hat fünfzehn Kommunalpolitikerinnen für ihren politischen, zivilgesellschaftlichen und frauen- und…

21.03.2024

Zum vierten Mal startet jetzt das „Begleitprogramm Chancengleichheit“, welches die Fraunhofer-Gesellschaft in Co-Kreation mit der EAF Berlin…

20.03.2024

Da wir unser Büro neu gestalten und einrichten, wollen wir einige Büromöbel gerne an Interessierte weitergeben.

26.02.2024

Die Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltete anlässlich des zweiten Jahrestags des russischen Angriffs auf die Ukraine mit mehr als 100 Partnerorganisationen die zweite Auflage des Cafe Kyiv. Die EAF Berlin war mit einem…

22.02.2024

Wir freuen uns über ein weiteres Bürgermeisterinnen-Netzwerk, das die EAF Berlin in ihrer Entstehung begleiten durfte: 13 Bürgermeisterinnen aus…

20.02.2024

Die Veränderung der Plattform in den letzten Monaten seit der Übernahme durch Elon Musk lässt sich nicht mehr mit unseren Werten vereinbaren.

13.12.2023

Angesichts des weiterhin mit Erbitterung von Russland geführten Krieges gegen die Ukraine und des Winters, möchten wir Sie erneut sehr herzlich um…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.