Wir verlassen X

Die Veränderung der Plattform in den letzten Monaten seit der Übernahme durch Elon Musk lässt sich nicht mehr mit unseren Werten vereinbaren.

Veröffentlicht am:

Wir verlassen X

Wir stehen für eine Gesellschaft ein, die Vielfalt und Chancengleichheit wertschätzt, für gesellschaftlichen Zusammenhalt ein, unabhängig von Herkunft, Geschlecht oder anderen Merkmalen. Unsere Demokratie lebt von der Beteiligung aller Bürger*innen. Dafür setzen wir uns in unserer täglichen Arbeit ein. Und das wollen wir auch auf unseren Social-Media-Kanälen teilen, dafür sensibilisieren und darüber in den Austausch treten.

Es gehört zum Kern der Demokratie, dass wir unterschiedliche Meinungen und Haltungen aushalten (müssen). Wir sind weiterhin interessiert an einer kritischen und offenen Diskussion – die Plattform X geht jedoch nicht angemessen gegen Inhalte vor, die undemokratisch und menschenfeindlich sind. Wir dulden keine Beleidigungen oder Herabwürdigungen von Personen oder Gruppen.

Falschinformationen, Hassrede, menschenfeindliche Diskurse werden auf X gefördert und so Rassismus, Sexismus, Antisemitismus, Queerfeindlichkeit, Homophobie verstärkt.

Wir sind weiterhin auf Instagram, Facebook und LinkedIn zu finden.

08.09.2021

20 Jahre bereits schafft die Tochtergesellschaft der EAF Berlin ein starkes Netzwerk mit Partner*innen für Frauen in den MINT-Bereichen.  

01.09.2021

Auf Initiative des Dachverbands der Migrantinnenorganisationen ruft die EAF gemeinsam mit Weiteren zum Schutz afghanischer Frauen und Kinder auf.

30.07.2021

Kanzlerkandidat Scholz im Gespräch mit der Berliner Erklärung.

26.07.2021

Ricarda Lang im Gespräch mit der Berliner Erklärung.

20.07.2021
28.06.2021

Um Frauen mit Migrationsbiografie in der Politik zu fördern, veranstaltet die EAF Berlin das Mentoringprogramm Vielfalt. Herzstück des Konzeptes bilden die Mentoring-Beziehungen.

25.06.2021

Die EAF Berlin stellt einen neuen Führungsansatz an der Akademie für Führungskräfte der Helmholtz-Gemeinschaft vor.

07.06.2021

Die EAF-Geschäftsführerin belegt Platz 1 der PROUT-in-SMEs-Liste.

02.06.2021

EAF-Expertin Lisa Hanstein über Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz.

26.05.2021

Digitale Konferenz zum Thema Flexibilisierung von Arbeit in Produktion und Fertigung. Die EAF Berlin und die Volkswagen AG zeigen, was möglich ist.

10.05.2021

Am 3. Mai 2021 haben mehr als 200 Personen an dem von der EAF Berlin und dem Verein erfolgsfaktor Frau organisierten Online-Kongress teilgenommen.

15.04.2021

Hanna Völkle und Lisa Hanstein arbeiten zu gesellschaftlichen Fragen der Digitalisierung und wurden als Expertinnen in die Liste aufgenommen.

07.04.2021

EAF-Expertise zum Potenzial von Künstlicher Intelligenz für mehr Fairness und Gleichstellung im Bereich weibliche Unternehmensgründung.

24.03.2021

Die EAF Berlin schließt sich der Resolution zur Einsetzung einer Enquete-Kommission im Abgeordnetenhaus zu strukturellem Rassismus im Land Berlin an.

22.03.2021

EAF Berlin bietet Erfahrungsaustausch mit unterschiedlichen Firmenpartnern zur Antirassismusarbeit.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.