Jetzt anmelden: Beratungsprozess für Berliner Unternehmen

In einem Modellprojekt unterstützen wir zehn kleine und mittlere Unternehmen mit einem Beratungsprozess dabei, Strategien und Maßnahmen für mehr Diversität zu entwickeln. Die Anmeldung ist jetzt möglich.

Veröffentlicht am:

" "

In Zusammenarbeit mit dem Berliner Senat, der IHK und der Handwerkskammer Berlin unterstützt die EAF Berlin für das Netzwerk „Gleichstellung gewinnt“ die Unternehmen auf Ihrem Weg in Richtung Gleichstellung und Diversität.

Mehr Frauen in Führung

Konkret hat das Projekt zum Ziel, die Unternehmen dabei zu begleiten, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und eine inklusive Unternehmenskultur zu fördern. Dabei wird jedes Unternehmen individuell beraten: Zur Unternehmenskultur, Fachkräftebedarf und den Themen Gleichstellung und Vielfalt. Der Prozess beinhaltet vier verschiedene Workshops (Auftakt-, Strategie-, Fokusgruppen- und Ergebnisworkshop) und bei Bedarf auch eine Mitarbeitendenbefragung. Die Unternehmen erhalten abschließend einen Bericht mit Empfehlungen und konkreten nächsten Schritten.

Das Projekt läuft von September 2023 bis März 2024.

Sie interessieren sich für die Teilnahme mit Ihrem Unternehmen?

Ihr Unternehmen

  • hat Lust sich weiterzuentwickeln.
  • kann die Teilnahme an vier Terminen/Workshops innerhalb des Zeitraums September 203 - März 2024 realisieren.
  • kann für die Projektlaufzeit eine Ansprechperson benennen.
  • hat Interesse an dem Netzwerk „Gleichstellung gewinnt“.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Interesse melden Sie sich bis zum 28.07.2023 gerne per E-Mail bei Tina Weber: webereaf-berlinde | 030-3087760 50 oder Dr. Simone Rajilić: rajiliceaf-berlinde | 030-3087760 49. Anschließend werden die Unternehmen ausgewählt, wobei wir einen Mix der Branchen beachten werden. Bitte beachten Sie, dass die Plätze auf 10 teilnehmende Unternehmen begrenzt sind.

Netzwerk „Gleichstellung gewinnt“

Best Practice Beispiele aus dem Projekt werden im Netzwerk „Gleichstellung gewinnt“ präsentiert. Mit dem Netzwerk hat sich der Berliner Senat in Kooperation mit der IHK und der Handwerkskammer Berlin einen Kulturwandel zum Ziel gesetzt. Ein Themenschwerpunkt des Netzwerks ist die Förderung von Frauen in Führungspositionen.

Gleichstellung im Berliner Koalitionsvertrag

Die Berliner Koalition setzt sich für die intersektionale Gleichstellung aller Frauen ein: Ein Mindestziel im Koalitionsvertrag ist die gleiche Teilhabe und Parität von Frauen und Männern in der Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Verwaltung, im kulturellen und öffentlichen Leben. Das Modellprojekt ist eine Maßnahme auf dem Weg dahin und wird von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe gefördert und von der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales, Gleichstellung, Integration, Vielfalt und Antidiskriminierung umgesetzt.

26.07.2021

Ricarda Lang im Gespräch mit der Berliner Erklärung.

20.07.2021
28.06.2021

Um Frauen mit Migrationsbiografie in der Politik zu fördern, veranstaltet die EAF Berlin das Mentoringprogramm Vielfalt. Herzstück des Konzeptes bilden die Mentoring-Beziehungen.

25.06.2021

Die EAF Berlin stellt einen neuen Führungsansatz an der Akademie für Führungskräfte der Helmholtz-Gemeinschaft vor.

07.06.2021

Die EAF-Geschäftsführerin belegt Platz 1 der PROUT-in-SMEs-Liste.

02.06.2021

EAF-Expertin Lisa Hanstein über Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz.

26.05.2021

Digitale Konferenz zum Thema Flexibilisierung von Arbeit in Produktion und Fertigung. Die EAF Berlin und die Volkswagen AG zeigen, was möglich ist.

10.05.2021

Am 3. Mai 2021 haben mehr als 200 Personen an dem von der EAF Berlin und dem Verein erfolgsfaktor Frau organisierten Online-Kongress teilgenommen.

15.04.2021

Hanna Völkle und Lisa Hanstein arbeiten zu gesellschaftlichen Fragen der Digitalisierung und wurden als Expertinnen in die Liste aufgenommen.

07.04.2021

EAF-Expertise zum Potenzial von Künstlicher Intelligenz für mehr Fairness und Gleichstellung im Bereich weibliche Unternehmensgründung.

24.03.2021

Die EAF Berlin schließt sich der Resolution zur Einsetzung einer Enquete-Kommission im Abgeordnetenhaus zu strukturellem Rassismus im Land Berlin an.

22.03.2021

EAF Berlin bietet Erfahrungsaustausch mit unterschiedlichen Firmenpartnern zur Antirassismusarbeit.

21.03.2021

Das vom Co:Lab initiierte Projekt „KoKI – KI in Kommunen“ hat eine Publikation zu den Chancen der Digitalisierung für Kommunen veröffentlicht.

15.03.2021

Monitoring der Wahlen in Hessen, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz: Ein genderfokussierter Blick auf die neu gewählten Parlamente und Spitzenposten.

24.02.2021

EAF-Expert Anna Stahl-Czechowska ist Botschafterin der Gesetzesnovelle.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.