Aktionstag gegen Sexismus in Marburg

Was kann man tun gegen Sexismus am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum und im Sport? Mit einem vielfältigen Programm richtet die Stadt Marburg im Rahmen ihrer Partnerschaft im Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus" einen Aktionstag gegen Sexismus am 04. November 2023 von 10:00 bis 15:15 Uhr aus.

Veröffentlicht am:

Im Hintergrund Publikum, im Vordergrund die wichtigsten Daten zur Veranstaltung. Infos im Text.

Programm und Anmeldung

In mehreren Panels, Input-Vorträgen und Workshops zu den Themen Sexismus am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum sowie im Sport möchten wir mit interessierten Bürger*innen und Initiativen der Region ins Gespräch kommen. Anmeldung und weitere Informationen unter: https://www.marburg.de/aktionstaggegensexismus

Auftakt 10:00-11:30 Uhr
"Was verstehen wir unter Sexismus?"

Moderiert von Prasanna Oommen

Keynote Speakerin: Fußballtorhüterin und Olympiasiegerin Almuth Schult spricht über ihre Erfahrungen mit Sexismus und Geschlechtergerechtigkeit im Sport. Anschließend Panel und Gespräch mit Fikri Anıl Altıntaş, Autor; Khola Maryam Hübsch, Journalistin; Doris Kroll, Wendo Marburg e.V.

Fachinput-Phase 11:45-13:00 Uhr

Jeweils

  • Sexismus in der Arbeitswelt: Fachinput und Workshop mit Frauennotruf Marburg e.V. (Teil 1)
  • Wie kann man Sexismus im öffentlichen Raum begegnen? Lesung der Autorin Hannah Klümper, anschließendes Gespräch mit Impulsen von Katharina Völsch (Antidiskriminierungsstelle der Philipps-Universität) und Johannes Maaser (Projekt "EinSicht – Marburg gegen Gewalt“)
  • Sexismus im Sport: Fachinput von Julia Hollnagel (Athleten Deutschland e.V.), anschließendes Gespräch mit Almuth Schult, Spielerinnen des BC Marburg und detox identity

Workshop-Phase 13:45-15:15 Uhr

Jeweils

  • Workshop Sexismus in der Arbeitswelt: Fachinput und Workshop mit Frauennotruf Marburg e.V. (Teil 2)
  • Feministische Selbstbehauptung für FLINTA* mit Wendo Marburg e.V.
  • Sexismus im sportiven Kontext: Workshop zu Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport von pro familia Beratungsstelle Marburg

Workshop "Sport, Männer und Feminismus“ am 3. November

Am Vortag des Aktionstags, Freitag, 3. November von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr findet außerdem der Workshop "Sport, Männer und Feminismus“ mit detox identity statt.

Das vollständige Programm zum Download

„Viele Menschen erfahren im Alltag aufgrund ihres Geschlechts Herabwürdigungen, Belästigungen und Grenzverletzungen, zum Beispiel auf der Straße, in der Freizeit oder am Arbeitsplatz. Diese müssen endlich als das benannt werden, was sie sind: Formen von Sexismus“, sagt Stadträtin Kirsten Dinnebier. Es sei eine gemeinsame Aufgabe der Gesellschaft, alle Formen von Sexismus und sexueller Belästigung zu bekämpfen und Betroffene wirkungsvoll zu unterstützen. Mit dem Aktionstag will die Stadt in Kooperation mit dem Bündnis über Sexismus in der Arbeitswelt, Sexismus im öffentlichen Raum und Sexismus im Sport aufklären und zur gesellschaftlichen Debatte über das Thema beitragen.

Mit den Aktionstagen gegen Sexismus unterstützt das 2023 von Bundesfrauenministerin Lisa Paus gegründete Bündnis "Gemeinsam gegen Sexismus" Kommunen dabei, das Thema intensiv und nachhaltig wirksam in den Regionen umzusetzen. Kommunen, die dem Bündnis beigetreten sind, können sich für die Umsetzung eines solchen Aktionstags melden.

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Sexismus“ wird vom BMFSFJ gefördert und gemeinsam mit der EAF Berlin umgesetzt.

www.gemeinsam-gegen-sexismus.de

05.06.2023

 Zum sechsten Mal würdigt die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM) besonders engagierte Mentor*innen mit dem Preis „Mentor*in des Jahres“.…

23.05.2023

Mandatsträger*innen in der Familienphase sind in der Kommunalpolitik besonders unterrepräsentiert. Die Studie zeigt anhand vieler Beispiele,…

15.05.2023

Die Kommunalpolitik braucht mehr Frauen in kommunalen Führungspositionen. Was sich ändern muss, diskutierten wir bei einem länderübergreifenden…

12.05.2023

Frauen in den Streitkräften der Ukraine: Eine neue Studie gibt Auskunft über Fortschritte und Hindernisse bei ihrer Gleichstellung

04.05.2023

Sind Sie oder kennen Sie eine Kommunalpolitikerin mit herausragendem zivilgesellschaftlichem und gleichstellungspolitischem Engagement?…

04.05.2023

Zur Unterstützung unseres Forschungsteams in Befragungsprojekten und verschiedenen Bereichen und Projekten suchen wir eine*n Praktikant*in.

20.04.2023

Nach einer ersten Runde wurden im „Aktionsprogramm Kommune - Frauen in die Politik!“ nun zehn weitere Modellregionen ausgewählt, die in den nächsten…

04.04.2023

Werde Agent*in des Wandels mit einem Job bei der EAF Berlin! Du gibst gern Trainings, hast Erfahrung mit Organisationsberatung und willst zu einer vielfältigen Gesellschaft beitragen?

04.04.2023

Zum ersten Mal wurde eine vergleichende Befragung zur Situation in der Kommunalpolitik in fünf Städten der Regionen Ostwestfalen-Lippe und…

31.03.2023

Seit März 2023 sind Kristina Heller, Elena Maier und Anna Sive neu im Team der EAF Berlin.

15.03.2023

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Sexismus“ sensibilisiert und vernetzt Organisationen, die sich entschieden haben, Sexismus entgegentreten. Ziel ist es,…

14.03.2023

Hiermit beschließen wir das Projekt "Gemeinsam für Demokratie". Mit dem Versprechen, dass unsere deutsch-ukrainische Kooperation weitergehen wird.

12.03.2023

Blau-Gelb dominierte das „Café Kyiv“, in das das traditionsreiche Café Moskau auf der Berliner Karl-Marx-Allee für vier Tage verwandelt worden war.

12.03.2023

Im dritten Online-Workshop für unsere ukrainischen Partnerinnen ging es um den konstruktiven Umgang mit Machtverhältnissen und Machtspielen.

12.03.2023

Unsere Spendenaktion "Stand with Ukrainian Women - Winterhilfe 2022" hat rund 16.000 Euro erbracht und einiges bewirken können.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.