Cécile Weidhofer ist Mentorin in interkulturellem Mentoring-Programm

Sie wird im arabisch-deutschen Programm „Ouissal“ für weibliche Führungskräfte eine Mentee in 2024 begleiten.

Veröffentlicht am:

Portrait von Cécile Weidhofer.

Empowerment von Frauen in Führung

In dem Mentoring-Programm haben Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte aus Deutschland, Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Syrien, Palästina, Libanon und Jordanien die Möglichkeit, von der Erfahrung einer anderen weiblichen Führungskraft zu profitieren und sich weiter zu entwickeln.

Cécile Weidhofer betont: "Länderübergreifende Vernetzung und der Austausch von Frauen sind Schlüsselkomponenten für eine progressive und gerechte Gesellschaft. Ob in Bildung, Wirtschaft oder Politik: Wir brauchen vielfältige Perspektiven und Ressourcen und müssen Frauen in allen Bereichen stärken, vernetzen und vor allem strukturelle Veränderungen voranbringen! Gemeinsam schaffen wir eine Welt, in der weibliche Potenziale keine Grenzen kennen und Gleichberechtigung und Chancengerechtigkeit Realität werden. Die Annahme der Rolle als Mentorin im Mentoringprogramm Ouissal ist für mich eine große Ehre. Ich freue mich auf die Begegnung mit meiner Mentee und den anderen Mentorinnen, den Austausch von Erfahrungen und Wissen und bin voller Vorfreude auf die aufregende Reise, die vor uns liegt."

Das Mentoring läuft von Oktober 2023 – November 2024.

Mehr über das Interkulturelle Mentoring-Programm

Der arabische Name Ouissal bedeutet “Brücke” oder “Verbindung” und spiegelt das Ziel des deutsch-arabischen Mentoring-Programms wider: Das Verbinden von Unternehmerinnen und weiblichen Führungskräften für einen gemeinsamen Lernprozess und interkulturellen Austausch.

Initiiert wurde das Programm vor über zehn Jahren vom Euro-Mediterran-Arabischer Länderverein und wird gefördert durch finanzielle Mittel des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und unterstützt durch die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH.

Das Ziel von Ouissal ist die Förderung wirtschaftlicher und sozialer Teilhabe von Frauen in ihrer Heimat und ihre internationale Vernetzung.

Das Programm wählt rund 100 Unternehmerinnen aus, die über ein Jahr hinweg in Tandems gemeinsam an der Umsetzung vom Businessplan oder der weiteren Unternehmens- und Karriereentwicklung der Mentee arbeiten.

Hierbei teilt die Mentorin ihren Wissens- und Erfahrungsschatz mit der ambitionierten Mentee. Außerdem wird durch die Teilnahme am Deutsch-Arabischen Unternehmerinnenforum in Berlin die Möglichkeit geboten, das einzigartige deutsch-arabische Frauennetzwerk kennenzulernen und zahlreiche Partnerorganisationen und Role Models zu treffen.

Weitere Informationen auf der Webseite von Ouissal.

 

23.05.2023

Mandatsträger*innen in der Familienphase sind in der Kommunalpolitik besonders unterrepräsentiert. Die Studie zeigt anhand vieler Beispiele,…

15.05.2023

Die Kommunalpolitik braucht mehr Frauen in kommunalen Führungspositionen. Was sich ändern muss, diskutierten wir bei einem länderübergreifenden…

12.05.2023

Frauen in den Streitkräften der Ukraine: Eine neue Studie gibt Auskunft über Fortschritte und Hindernisse bei ihrer Gleichstellung

04.05.2023

Sind Sie oder kennen Sie eine Kommunalpolitikerin mit herausragendem zivilgesellschaftlichem und gleichstellungspolitischem Engagement?…

04.05.2023

Zur Unterstützung unseres Forschungsteams in Befragungsprojekten und verschiedenen Bereichen und Projekten suchen wir eine*n Praktikant*in.

20.04.2023

Nach einer ersten Runde wurden im „Aktionsprogramm Kommune - Frauen in die Politik!“ nun zehn weitere Modellregionen ausgewählt, die in den nächsten…

04.04.2023

Werde Agent*in des Wandels mit einem Job bei der EAF Berlin! Du gibst gern Trainings, hast Erfahrung mit Organisationsberatung und willst zu einer vielfältigen Gesellschaft beitragen?

04.04.2023

Zum ersten Mal wurde eine vergleichende Befragung zur Situation in der Kommunalpolitik in fünf Städten der Regionen Ostwestfalen-Lippe und…

31.03.2023

Seit März 2023 sind Kristina Heller, Elena Maier und Anna Sive neu im Team der EAF Berlin.

15.03.2023

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Sexismus“ sensibilisiert und vernetzt Organisationen, die sich entschieden haben, Sexismus entgegentreten. Ziel ist es,…

14.03.2023

Hiermit beschließen wir das Projekt "Gemeinsam für Demokratie". Mit dem Versprechen, dass unsere deutsch-ukrainische Kooperation weitergehen wird.

12.03.2023

Blau-Gelb dominierte das „Café Kyiv“, in das das traditionsreiche Café Moskau auf der Berliner Karl-Marx-Allee für vier Tage verwandelt worden war.

12.03.2023

Im dritten Online-Workshop für unsere ukrainischen Partnerinnen ging es um den konstruktiven Umgang mit Machtverhältnissen und Machtspielen.

12.03.2023

Unsere Spendenaktion "Stand with Ukrainian Women - Winterhilfe 2022" hat rund 16.000 Euro erbracht und einiges bewirken können.

16.02.2023

Sexismus ist in unserer Gesellschaft weit verbreitet. Er würdigt Menschen aufgrund ihres Geschlechts herab. Er begegnet uns täglich, in vielen…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnieren Sie
den Newsletter der EAF Berlin

 

Mit Absenden der Registrierung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erfasst und gespeichert werden. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.