Wenn die Körpergröße Kompetenz suggeriert Interaktiver Online Vortrag mit EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther

Wie können wir die Auswirkungen unbewusster Denkmuster im Arbeitskontext begrenzen und Menschen die Chance geben, sich mit all ihren Talenten einzubringen? Zu diesem Thema wird Kathrin Mahler Walther am Donnerstag, den 3. Juni 2021 sprechen.

Je größer der Mann, desto mehr Kompetenz wird ihm zugeschrieben. Bei der Frau hat das Gewicht Einfluss auf den Erfolg. Wer einen ungewöhnlichen Namen hat, muss viel mehr Bewerbungen schreiben. Die Liste an unbewussten Diskriminierungen ließe sich beliebig fortsetzen und wird durch zahlreiche Studien belegt.

Unbewusste Denkverzerrungen führen dazu, dass uns ähnliches automatisch sympathisch ist. Unser Gehirn nimmt Abkürzungen, ergänzt Informationen und verzerrt unsere Wahrnehmung. Diese unbewussten Denkverzerrungen beeinflussen, wer eingestellt wird, wer den nächsten Karriereschritt macht, welche Produkte entwickelt werden und welche Kund*innengruppenangesprochen werden.

Der Fachkräftemangel erhöht den Druck auf Personalverantwortliche, das individuelle Potenzial jedes Menschen – jenseits der eigenen Muster – erkennen und für den Unternehmenserfolg nutzen zu können. Der zunehmende Wettbewerb fordert maximale Flexibilität von Unternehmen und Mitarbeitenden. Das früher weit verbreitete „Muss zu uns passen“-Homogenitätsideal ist passé und längst fördern viele Unternehmen mit Diversity-Programmen den Erfolg vielfältiger Teams, ihre Kreativität, Anpassungsfähigkeit, Leistungsstärke und auch ihre größere Marktkenntnis.

Wie lässt sich diese Vielfalt tatsächlich sinnvoll managen und gestalten? Wie erreichen wir, dass Diversity keine leere Worthülse ist, sondern im Alltag gelebt wird? Wie können wir die Auswirkungen unbewusster Denkmuster im Arbeitskontext begrenzen und Menschen die Chance geben, sich mit all ihren Talenten einzubringen?

EAF-Vorstandsmitglied und Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther beleuchtet das Phänomen in einem interaktiven Vortrag und gibt Impulse für die betriebliche Praxis. Anschließend wird es einen Fachaustausch mit Personaler*innen und Führungskräften geben.

Der digitale Vortrag wird von dem Projekt Open Saxony! (OSX) veranstaltet und findet am Donnerstag, den 3. Juni 2021 von 16-18 Uhr statt. Anmelden können Sie sich hier.

Bei Rückfragen und Bedarfen senden Sie bitte eine Mail an open-saxonynetzwerk-couragede
Die Zugangsdaten werden Ihnen per Mail zugesandt.

19. Juni 2021

Vortrag von Helga Lukoschat im Abgeordnetenhaus von Berlin Die EAF-Vorstandsvorsitzende spricht zur politischen Repräsentation von Frauen in Deutschland

„Frauen in Parlamenten - Impulse für die Politik der Zukunft“ lautet der Titel der Veranstaltung bei der Helga Lukoschat am 19. Juni den Einführungsvortrag halten wird.

3. Juni 2021

Wenn die Körpergröße Kompetenz suggeriert Interaktiver Online Vortrag mit EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther

Wie können wir die Auswirkungen unbewusster Denkmuster im Arbeitskontext begrenzen und Menschen die Chance geben, sich mit all ihren Talenten einzubringen? Zu diesem Thema wird Kathrin Mahler Walther am Donnerstag, den 3. Juni 2021 sprechen.

8. Juni 2021

5. Mixed Leadership Konferenz Gemischte Teams – Erfolgsfaktor für Wandel und Innovation

Die Bayer AG und die United Leaders Association (ULA) laden am 8. Juni von 13 bis 17 Uhr zur Digitalkonferenz ein.

18. Mai 2021

Digitaler Clubabend des EAF Fördervereins Zum Thema „Don’t forget Syria!“

Die EAF und ihr Förderverein laden alle Interessierten herzlich zu einem digitalen Clubabend ein. Wir werden unter dem Leitthema "Don't forget Syria" über die Situation in Syrien sprechen.

07. Mai 2020 – 08. Mai 2020 | Marburg

Jahrestagung der Sektion „Politik und Geschlecht“ der DVPW Anmeldung ab jetzt möglich

EAF Expert Hanna Völkle ist mit einem Beitrag zu Sorgearbeit und ökologischer Nachhaltigkeit dabei.

28. März 2020 | Berlin

„Parteiendemokratie in Deutschland" Ein interaktiver Workshop für Geflüchtete und Migrant*innen

Ziel des ganztägigen Workshops ist es, Menschen mit Fluchterfahrung und Migrant*innen in ihrem politischen Interesse zu stärken und Anregungen für das Engagement in einer Partei zu geben.