Organizing II - Zukunft gestalten 2019 Open Talk mit Kathrin Mahler Walther zur Bedeutung der Friedlichen Revolution für Gegenwart und Zukunft

Kann die Debatte über 1989/90 als eine Gegenwarts- oder sogar Zukunftsdebatte geführt werden? Welche Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Geschichte können fruchtbar gemacht werden, ohne die Vergangenheit für die Gegenwart zu instrumentalisieren?

Grafik: Reinbeckhallen

Heute, in einer von vielen so empfundenen Phase gesellschaftlichen Übergangs, in einer Zeit des »nicht mehr« und »noch nicht« scheint es an der Zeit, wieder die »großen« Fragen zu stellen: Welche Gesellschaft wollen wir gestalten und was können wir tun?

Um die Jahre 1989/90 wurde die DDR zu einer Art Labor für die Entwicklung von Zukunftsentwürfen in Theorie und in Praxis: Vor der Wiedervereinigung, als noch mehrere politische Wege offen standen, wurden an Runden Tischen, in Gruppen und Bürgerinitiativen, auf Demonstrationen und in unabhängigen Gewerkschaften zahlreiche Ideen entwickelt und erprobt. Es war eine Sternstunde von Zivilgesellschaft und politischer Teilhabe – Konzepte, die heute noch und wieder große aktuelle Relevanz besitzen.

Heute sind es zum Beispiel die Krise der repräsentativen Demokratie, die Bedrohung durch Klimawandel, Ressourcenknappheit und deren gesellschaftliche Folgen, die Zweifel daran, dass unbegrenztes Wirtschaftswachstum möglich und sinnvoll ist: Als Antwort entstehen auch heute mehr und mehr Ideen, Bürgerinitiativen und alternative Lebensräume, die mit Zukunftsentwürfen und konkreten gesellschaftlichen Utopien experimentieren.

Drei Aktivist*innen unterschiedlicher Generationen sind eingeladen, gemeinsam mit dem Publikum gleichsam einen Blick zurück und in die Zukunft zu werfen:

  • Kathrin Mahler Walther | Soziologin, Aktivistin 89/90+ und Geschäftsführerin der EAF Berlin
  • Anna Stiede | politische Bildnerin & aktiv in sozialen Bewegungen
  • Michael Brie | Philosoph und Reformer 89/90+

Im Sinne eines »Forums« sind alle interessierten Besucher*innen herzlich eingeladen teilzunehmen, zuzuhören, Fragen zu stellen und selbst beizutragen.

Die Veranstaltung ist Teil der Reihe forum 89/90+, die sich mit den innovativen und emanzipatorischen Potenzialen der Umbruchszeit in Ostdeutschland 89/90+ beschäftigt.

http://www.reinbeckhallen.de/

17. Juli 2019 | Berlin

Organizing II - Zukunft gestalten 2019 Open Talk mit Kathrin Mahler Walther zur Bedeutung der Friedlichen Revolution für Gegenwart und Zukunft

Kann die Debatte über 1989/90 als eine Gegenwarts- oder sogar Zukunftsdebatte geführt werden? Welche Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Geschichte können fruchtbar gemacht werden, ohne die Vergangenheit für die Gegenwart zu instrumentalisieren?

28. - 29. Juni 2019 | Berlin

Feministische Sommeruni 2019 Ohne Frauen keine Demokratie

In diesem Jahr steht die Feministische Sommeruni im Zeichen der Friedlichen Revolution und neuer Perspektiven aus Ostdeutschland. Auf dem Podium sitzt Kathrin Mahler Walther.

25. - 26. Juni 2019 | Berlin

Personalmanagementkongress 2019

Der zehnte Personalmanagementkongress findet im bcc Berlin Congress Center in Berlin statt. Der Kongress ist die größte Veranstaltung für strategisches Personalmanagement im deutschsprachigen Raum. Mit dabei sind auch unsere Kolleginnen Hanna...

24. Juni 2019 | Berlin

Frauen in Europa – Europa der Frauen Netzwerk-Veranstaltung im Rahmen der Reihe „Weimarer Dreieck der Frauen“

Die Veranstaltung des "Weimarer Dreicks der Frauen" fragt nach der Bedeutung von internationaler Vernetzung und den Herausforderungen an die EU-Gleichstellungspolitik heute. EAF-Vorständin Dr. Helga Lukoschat wird auf dem Podium zum Thema „Nicht nur...

12. Juni 2019

Sommerfest der EAF Berlin und ihres Fördervereins

Die EAF Berlin und ihr Förderverein laden am 12. Juni 2019 ein zu ihrem diesjährigen Sommerfest zum Thema "Über Geld spricht man nicht? Wir schon!" Wir freuen uns auf spannende Vorträge und anregende Diskussionen.

20. Mai 2019 | Berlin

Mit Recht und Courage Zukunftskongress der EAF Berlin und des Deutschen Juristinnenbundes

Mit dem Zukunftskongress am 20. Mai in Berlin findet die Kampagne „100 Jahre Frauenwahlrecht“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren Frauen und Jugend und der EAF Berlin ihren Abschluss.