Es geht los! Online-Auftaktveranstaltung des Aktionsprogramms

Die zehn Partnerregionen des ersten Durchgangs stehen fest und das Aktionsprogramm startet am 9. Februar 2022 offiziell mit einer Online-Auftaktveranstaltung von 9.30 bis 13.30 Uhr

Am Vormittag ist ein öffentlicher Teil vorgesehen, zu dem auch Vertreter*innen der Presse herzlich eingeladen sind. Dieser Teil steht allen Interessierten offen. Der zweite Veranstaltungsteil ist für die teilnehmenden Partnerregionen zum internen Austausch und Planung des Programms vorgesehen.

Das detaillierte Programm finden Sie hier.

Zur Teilnahme an der Auftaktveranstaltung registrieren Sie sich bitte unter www.frauenindiepolitik-auftakt.de

Über das Aktionsprogramm

Am Aktionsprogramm nehmen im ersten Durchgang bundesweit zehn ausgewählte Regionen teil. Das Ziel: Den Anteil der Frauen in Rathäusern, Landratsämtern sowie in den kommunalen Vertretungen – den Gemeinde-, Stadt- und Kreisräten – nachhaltig zu erhöhen. Denn Frauen sind in der Kommunalpolitik noch immer deutlich unterrepräsentiert, vor allem in den Führungspositionen. Nur jedes zehnte Rathaus wird von einer Frau geführt. Fortschritte gibt es nur im Schneckentempo.

Neben konkreten Angeboten wie Mentoring-Programmen sollen auch Impulse für strukturelle Verbesserungen gegeben und überregionaler Austausch und Vernetzung gefördert werden. Dadurch sollen außerdem die Akzeptanz und die Attraktivität von Kommunalpolitik für Frauen, aber auch gesamtgesellschaftlich erhöht werden. Der Schwerpunkt liegt auf ländlichen Regionen, da dort der Handlungsbedarf besonders hoch ist.

Das Programm wird von der EAF Berlin in Kooperation mit dem Deutschen LandFrauenverband e.V. durchgeführt und durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert. Die drei kommunalen Spitzenverbände – der Deutsche Landkreistag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der Deutsche Städtetag – und die Bundesarbeitsgemeinschaft Kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen unterstützen es.

14. Januar 2022

Offener Workshop Alltagssexismus – Auswirkungen und Maßnahmen

Nachpfeifen auf der Straße, sexistische Werbung auf der Litfaßsäule oder ein sexualisierter Kommentar des Vorgesetzten – Alltagssexismus begleitet uns alle.

12. Januar 2022

Jetzt anmelden Zum Roundtable geschlechtsbezogene digitale Gewalt

Kommende Woche Mittwoch (12.01.22 | 16:00 bis 18:15 Uhr) findet unser fünftes und vorerst letztes Roundtable im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum Dritten Gleichstellungsbericht statt.

21. Januar 2022

Jetzt anmelden zum Online-Seminar der DGM! Mentoring that matters – ein Einblick in die Mentoring-Forschung

Während die Wirksamkeit von Mentoring als strategisches Personalentwicklungsinstrument in den letzten Jahrzehnten gut belegt werden konnte, bestehen noch große Fragezeichen hinsichtlich der Wirkmechanismen von Mentoring.

09. Dezember 2021

Nikolausempfang "Online Käse-Wein-Degustation"

Der Förderverein der EAF Berlin blickt zurück auf ein gelungenes Sommerfest mit Besuch im Brücke-Museum in Berlin-Dahlem und anschließendem persönlichen Zusammensein im Café im Kunsthaus Dahlem. Für den Nikolausabend in diesem Jahr laden der...

3. Dezember 2021

Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung Aktionstag für eine inklusive Gesellschaft

Den Aktionstag am 3. Dezmber nutzen Organisationen jährlich dazu, die Rechte und Anliegen von Menschen mit Behinderungen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken und sich für deren selbstbestimmte und gleichberechtigte Teilhabe einzusetzen.

2. Dezember 2021

6. Deutscher EngagementTag EAF-Director Cécile Weidhofer leitet Workshop zu kommunalpolitischem Engagement

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und das Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement richten auch in diesem Jahr gemeinsam den 6. Deutschen EngagementTag aus. Die zweitägige Fachtagung wird als hybride...