Women in Local Leadership Ein Projekt der EAF Berlin im Rahmen des Deutschlandjahres 2018/19

Auftragszeitraum:
2018 - 2019

Von Oktober 2018 bis Ende 2019 findet in den USA ein Deutschlandjahr statt. Unter dem Slogan "Wunderbar together" wird quer durch die Vereinigten Staaten mit einem Bündel von Projekten aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Bildung, Kultur und Wissenschaft die einzigartige Bedeutung der transatlantischen Beziehungen erinnert. Das Deutschlandjahr wird vom Auswärtigen Amt gefördert und vom Goethe-Institut vor Ort umgesetzt. 

In diesem Rahmen steht auch das Projekt „Women in Local Leadership“ der EAF Berlin, das den Austausch mit Kommunalpolitikerinnen aus dem Bundesstaat Ohio fördert. Auf deutscher Seite ist das überparteiliche Netzwerk der HeleneWeber-Preisträgerinnen dabei. Der Helene Weber-Preis wird für herausragende Leistungen von Frauen in der Kommunalpolitik vergeben.

Das Projekt startete mit einem Besuch unserer amerikanischen Partnerinnen. Im November 2018 wurde gemeinsam das Jubiläum von 100 Jahre Frauenwahlrecht Berlin gefeiert.

Im Mai 2019 fand dann in Columbus/Ohio ein gemeinsames, frauenpolitisches Symposium statt. Dabei war eine Delegation von EAF-Kolleginnen und Helene-Weber-Preisträgerinnen. Die Reise umfasste Besuche im State House, ein Luncheon mit Senatorinnen, die Teilnahme am Parliament Day einer örtlichen Handelskammer mit einer Diskussionsrunde zu Frauen in der Politik und ihren besonderen Erfahrungen. Im Mittelpunkt standen jedoch ein halbtägiges Symposium und ein anschließendes Diversity-Training sowie der Austausch zwischen den Teilnehmerinnen. Den Abschluss bildete ein Besuch beim „Public Leadership Education Network“ (PLEN).


Berichte der EAF-Vorständin Helga Lukoschat und der Helene Weber-Preisträgerin Gabriele Off-Nesselhauf zur Delegationsreise nach Columbus/Ohio und Washington D.C.

DE

Helga Lukoschat: „Well behaved women seldom make history“

Gabriele Off-Nesselhauf: „Mehr Frauen in politische Ämter bringen”


EN

Helga Lukoschat: „Well behaved women seldom make history“