"Wir wollen die Gleichstellung von Männern und Frauen endlich vollenden" Kanzlerkandidat Scholz im Gespräch mit der Berliner Erklärung

Im dritten Gespräch zur Berliner Erklärung mit Bundesfinanzminister Olaf Scholz spricht dieser sich für eine paritätische Besetzung von Führungspositionen aus.

Gemeinsam Gleichstellung in allen Bereichen der Gesellschaft vorwärtszubringen - zu diesem Zweck haben sich 2011, 2016 und 2017 Initiativen, Verbände, Organisationen sowie parteiübergreifend Parlamentarierinnen und Parlamentarier zur Berliner Erklärung zusammengeschlossen.

 

 

Mit Aktionen, Gesprächen mit Spitzenpolitiker*innen der Parteien, offenen Briefen und Pressemitteilungen macht die Berliner Erklärung auf die mangelnde Gleichberechtigung von Frauen und Männern aufmerksam. Nach Gesprächen mit Ricarda Lang von Bündnis 90/Die Grünen und Janine Wissler von Die Linke sprachen die Initiatorinnen der Berliner Erklärung auch mit Kanzlerkandidat Olaf Scholz von der SPD über ihre Forderungen. In Bezug auf die gleichstellungspolitischen Ziele seiner Partei sagte er:

  • "Wir wollen die Gleichstellung von Frauen und Männern in Deutschland endlich vollenden – das ist für uns eine Frage des Respekts! Mit einer fairen Entlohnung, 50 Prozent Frauen in Führungspositionen und einer gerechten Aufgabenteilung in Beruf und Familie".

In den kommenden Wochen vor der Bundestagswahl am 26. September wird es weitere Gespräche mit CDU, FDP und CSU geben.

Die Forderungen des Zusammenschlusses, zu dem auch die EAF Berlin gehört, lauten:

  1. Parität in allen gesellschaftlichen Bereichen
  2. Gleiche Bezahlung und gleiche Bedingungen in der Arbeitswelt
  3. Gleichstellung als Leitprinzip in allen Politikfeldern
  4. Für alle Frauen ein Leben frei von Gewalt

Den ausführlichen Forderungskatalog der Berliner Erklärung finden Sie hier.

12.03.2018

Human Brain Project EAF Berlin begleitet Gender- und Diversity-Konferenz in Madrid

Das Bewusstsein für Geschlechtergleichstellung in Forschung und Innovation zu fördern, war Ziel der ersten Gender- und Diversity-Konferenz des Human Brain Projects (HBP), die am 9. März an der Universidad Politécnica de Madrid stattfand.

09.03.2018

Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten EAF Berlin unterstützt HWR-Weiterbildungsprogramm

Bereits im fünften Durchgang startet im Juni 2018 das Weiterbildungsprogramm „Strategische Kompetenz für Frauen in Aufsichtsräten“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Das Programm richtet sich an amtierende und potentielle...

08.03.2018

100 Jahre Frauenwahlrecht EAF Berlin begleitet Jubiläum mit Kampagne

Die EAF Berlin startet in die Jubiläumskampagne anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht u.a. mit der Webseite www.100-jahre-frauenwahlrecht.de. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu allen Aktivitäten und Kooperationspartner*innen rund um das...

20.02.2018

„Wir werden immer starke Frauen bleiben!“ Zwischenseminar im Programm Open Doors – Open Minds

Vom 12. bis 15. Februar trafen sich die Teilnehmerinnen des Programms „Open Doors – Open Minds“ – ein Projekt zur beruflichen Orientierung und politischen Bildung für geflüchtete junge Frauen – zum Zwischenseminar in Berlin.

19.02.2018

Karriere mit Kindern Volkswagen schließt innovatives Programm zur Vereinbarkeit erfolgreich ab

Volkswagen hat in Kooperation mit der EAF Berlin ein Pilotprojekt zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie für angehende Führungskräfte abgeschlossen. Das Programm „Karriere mit Kindern“ startete vor zwei Jahren mit dem Ziel, Führungs- und...

09.02.2018

Zarte Fortschritte Gleichstellungspolitische Etappenziele im Koalitionsvertrag

Gleichstellungspolitische Verbesserungen im Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und SPD sind erkennbar – insbesondere im Vergleich zum Sondierungspapier. Die EAF Berlin begrüßt, dass Gleichstellungspolitik Querschnittsaufgabe sein wird, um...