Widerstand durch Engagement SPIEGEL-Talk mit EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther

Diktaturen und autoritäre Regimes sind weltweit auf dem Vormarsch und stellen grundlegende Werte der Demokratie in Frage. Wie sich jede*r Einzelne für freiheitliche Werte einsetzen kann darüber sprach Kathrin Mahler Walther in einer Talkrunde des Nachrichtenmagazins Der Spiegel.

Dr. Daniel Röder, Kathrin Mahler Walther, Dunja Hayali und Peter Wensierski (v.l.n.r.)
Dr. Daniel Röder, Kathrin Mahler Walther, Dunja Hayali und Peter Wensierski (v.l.n.r.)

Der Spiegel lud am 26. Juni zum Live-Talk in den Berliner Spiegelsaal ein. Der historische Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Das Thema des Abends: Widerstand durch Engagement. Die Fragen des Abends: Wie können Menschen mobilisiert werden und zusammen eine politische Kraft bilden? Kann man mit politisch anders Denkenden in den Dialog treten? Stehen wir vor einer Re-Politisierung in der Gesellschaft?

Peter Wensierski, Spiegel-Redakteur und Autor des Buches „Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution“, sprach darüber mit Journalistin Dunja Hayali, die sich gegen Hass im Netz, Rassismus und Diskriminierung einsetzt, mit Daniel Röder, Initiator von „Pulse of Europe“ und EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther. Sie ist eine der Hauptprotagonistinnen in Wensierskis Buch „Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution“. Es erzählt die Geschichte einer Gruppe junger Leipziger, die 1989 durch ihr Engagement die friedliche Revolution in der ehemaligen DDR mit auslöste. Die damals 18-jährige Kathrin Mahler Walther war Teil dieser Gruppe. Sie engagierte sich „Für ein offenes Land mit freien Menschen“.

Wunsch nach Offenheit im Denken und Handeln

„Die Botschaft ist heute so aktuell wie damals“, so Kathrin Mahler Walther. „Einst gerichtet an die Staatsführung der DDR richtet sie sich heute an alle Menschen. Es geht darum, Gesellschaft miteinander zu gestalten. Es ist der Wunsch nach Offenheit im Denken und Handeln. Es ist der Wunsch nach einem Land, in dem die Menschen in ihrer Vielfalt als freie Menschen, ohne Angst, leben können. Dafür setze ich mich heute mit der EAF Berlin. Diversity in Leadership. ein.“

In diesem gemeinsamen Engagement – darin stimmte das Podium schnell überein – ist nicht die Frage der persönlichen Identität entscheidend. Egal ob westdeutsch mit irakischen Wurzeln, wie Dunja Hayali, ostdeutsch wie Kathrin Mahler Walther, oder europäisch wie Daniel Röder – „verbindend sind die Werte, für die wir stehen, die uns einen und die gemeinsames Engagement begründen können“ so Mahler Walther. Denn, so betonte Dunja Hayali zum Abschluss des Talks: „Jede*r Einzelne, die oder der in einem offenen, freien und respektvollen Land leben möchte, ist jetzt gefragt.“

Bilder der Veranstaltung finden Sie hier. 

Mehr zum Buch „Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution“.

23.04.2018

Wählen ja - Teilhabe nein? Dr. Helga Lukoschat beim Frühjahrsempfang der Frauen Union Niedersachsen

Die EAF-Vorsitzende Dr. Helga Lukoschat sprach beim Frühjahrsempfang der Frauen Union Niedersachsen in Hannover über Parität in der Politik. Mit den Teilnehmenden disktutierte sie Lösungsansätze und die Frage, ob es gesetzliche Regelungen braucht,...

16.04.2018

Viel erreicht - noch viel zu tun Dr. Helga Lukoschat zu Gast beim 70-jährigen djb-Jubiläum

In Sachen Gleichstellung hat sich einiges getan. Der Deutsche Juristinnenbund (djb), der am 13. April sein 70-jähriges Bestehen feierte, hat einen erheblichen Teil dazu beigetragen. EAF-Vorsitzende Dr. Helga Lukoschat reiste nach Dortmund, um zu...

05.04.2018

Mentoring für Frauen mit Migrationsgeschichte Andrea Krönke gestaltet Auftakt in Stuttgart

Das Wirtschafts- und Arbeitsministerium Baden-Württemberg startet 2018 einen neuen Durchgang des Mentoring-Programms für Migrantinnen. EAF Expert Andrea Krönke war zum Auftaktseminar in Stuttgart. 

20.03.2018

Clubabend mit Vostel und Restlos glücklich Im Gespräch mit Berliner Startups

Auch 2018 sieht sich der Förderverein der EAF in der Gründer-Metropole Berlin um und knüpft an die Gesprächsreihe mit Berliner Startups aus dem vergangenen Jahr an. Im März luden wir zwei Startups, die sich gesellschafts- und umweltpolitisch wichtige...

16.03.2018

Schubladen im Kopf Wie Unconscious Bias die Vielfalt in Organisationen behindern

Über Nutzen und Risiken unbewusster Denkmuster sprach EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther auf der Festveranstaltung zum Internationalen Frauentag 2018 der Berliner Charité.

12.03.2018

Human Brain Project EAF Berlin begleitet Gender- und Diversity-Konferenz in Madrid

Das Bewusstsein für Geschlechtergleichstellung in Forschung und Innovation zu fördern, war Ziel der ersten Gender- und Diversity-Konferenz des Human Brain Projects (HBP), die am 9. März an der Universidad Politécnica de Madrid stattfand.