Karriere mit Kindern möglich machen Volkswagen und EAF Berlin starten innovatives Programm zur Vereinbarkeit

Angehende Führungs- und Managementkräfte der Volkswagen AG sollen künftig Karriere und Kinder besser in Einklang bringen können. Dafür hat Volkswagen im März 2016 das Programm „Karriere mit Kindern" gestartet.

Auftakt VW-Programm zur Vereinbarkeit von Karriere mit Kindern
Foto: Volkswagen

Es richtet sich an weibliche wie männliche Führungs-und Führungsnachwuchskräfte vor, während und nach der Elternzeit. Das besondere: es verbindet Maßnahmen zur individuellen Förderung mit Instrumenten zum Kulturwandel. Entwickelt wurde es gemeinsam mit der EAF Berlin.

Auf der Auftaktveranstaltung im Wolfsburger MobileLifeCampus sagte Volkswagen Personalvorstand Dr. Karlheinz Blessing: „Volkswagen braucht das Know-how von Frauen mehr denn je. Deshalb wollen wir sie und ebenso junge Väter in der Phase der Familiengründung besonders unterstützen. Junge Eltern sollen sicher sein: Bei Volkswagen lassen sich Familie und Beruf gut miteinander vereinbaren. Das Programm ‚Karriere mit Kindern‘ ist dafür ein wichtiger Baustein.“

22 Führungs- und Managementnachwuchskräfte aus Wolfsburg, Hannover und Braunschweig – 18 Frauen und vier Männer – nehmen an dem Pilotprojekt, das Volkswagen in Zusammenarbeit mit der EAF Berlin realisiert, teil. Dabei unterstützen erfahrene Führungskräfte als Patinnen und Paten junge Mütter und Väter in der komplexen Phase rund um die Elternzeit. Sie begleiten und beraten die Teilnehmenden, geben Hinweise für die weitere Karriereentwicklung und machen Mut, die eigenen Karrierepotenziale auszuschöpfen und mit Familie zu vereinbaren. Neben den Patenschaften durch Führungskräfte beinhaltet es außerdem Beratungen zu betrieblichen Regelungen und Arbeitszeitmodellen, die Gründung eines Elternnetzwerks, Kommunikation vor der Rückkehr in den Beruf sowie mehrere Workshops mit Vorgesetzten, Personalexperten und Betriebsräten.

17.09.2020

Interview mit Aleksandra Dulkiewicz Stadtpräsidentin von Danzig

Das EU-geförderte Projekt Mayoress der EAF Berlin unterstützt und vernetzt Frauen in kommunalpolitischen Führungspositionen in Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen. EAF-Expert Anna Stahl-Czechowska interviewte in diesem Rahmen die erste...

17.09.2020

Gegen Hass im Netz Online-Workshops des EAF-Firmenpartners Telekom

Die Initiative #DABEI von Telekom will Möglichkeiten für verantwortliches Handeln im Netz entwickeln und Teilhabe im digitalen Raum vorantreiben. Kostenfreie Online-Workshops zu digitaler Zivilcourage zeigen auf, wie jede*r Einzelne sich...

16.09.2020

Unbewusste Denkmuster und Vereinbarkeit von Beruf und Familie Online-Vortrag

Am 30. September hält EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther beim Business Breakfast der "Notfallmamas" einen Vortrag zu unbewussten Denkmustern und Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Online-Veranstaltung regt an, eigene Denkmuster zu...

10.09.2020

Verleihung des Helene Weber-Preises 2020

Bundesfrauenministerin Dr. Franziska Giffey hat in Berlin fünfzehn ehrenamtliche Kommunalpolitikerinnen für ihr besonderes politisches und zivilgesellschaftliches Engagement mit dem Helene Weber-Preis 2020 ausgezeichnet.

09.09.2020

Veranstaltungsreihe: Frauen* und Künstliche Intelligenz

Die Veranstaltungsreihe der EAF Berlin und erfolgsfaktor FRAU e.V. will Wissen über KI und Maschinelles Lernen vermitteln, Risiken kritisch beleuchten und Potenziale für eine demokratische und gendergerechte Zukunft aufzeigen. Ausgewählte Module der...

08.09.2020

Podcast „Clever Girls“ Role Model Jutta Limbach

Berliner Justizsenatorin, Jura-Professorin, erste Frau an der Spitze des Bundesverfassungsgerichts: Der Podcast Clever Girls von rbb Kultur erinnert im Gespräch mit Prof. Dr. Silke Laskowski von der Uni Kassel und Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der...