Doktorarbeit Kommunalpolitik Dr. Uta Kletzing promoviert über hauptamtliche Bürgermeister*innen

EAF-Director Uta Kletzing hat in ihrer Promotion »Die ausgeschlossenen Eingeschlossenen« politikwissenschaftliche Gender-Forschung, kommunalwissenschaftliche und sozialpsychologische  Führungsforschung kombiniert. Sie fragte: Über welche Handlungsressourcen verfügen Bürgermeisterinnen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen?

Dr. Uta Kletzing, Director bei der EAF Berlin
Dr. Uta Kletzing, Director bei der EAF Berlin

Die Politikwissenschaftlerin und Psychologin Dr. Uta Kletzing berät und forscht seit 2008 für die EAF Berlin zur Repräsentanz von Frauen in der Kommunalpolitik. Mit ihrer Doktorarbeit hat sie ihre Expertise zu kommunalen Spitzenpolitiker/innen weiter ausgebaut. Sie kann empirisch nachweisen: Geschlechtsbedingt bleiben Bürgermeisterinnen, auch nach 100 Jahren aktivem und passivem Wahlrecht, sowohl als Kandidatinnen als auch als Amtsinhaberinnen Zugänge zu entscheidenden Handlungsressourcen verwehrt. Dennoch stehen sie in ihrem Wahlerfolg und ihrem Amtserfolg ihren männlichen Amtskollegen in nichts nach. Wie sie zu diesen Ergebnissen kommt und was daraus für Wissenschaft und Praxis folgt, können Sie in der Dissertation bzw. in ihrer Zusammenfassung nachlesen.

Mehr zu den Projekten der EAF Berlin zum Thema „Demokratie und Partizipation“ können Sie hier erfahren. 

29.02.2016

Internationale Keynote von Brigid Schulte auf der Flexship-Fachkonferenz Die New York Times-Bestseller-Autorin stellt die zentralen Thesen ihres Buches vor

Brigid Schulte, Direktorin des Better Life Lab wird im Rahmen der Fachkonferenz „Flexibles Arbeiten in Führung“ am 17. März 2016 in Berlin die internationale Keynote „Overwhelmed: Work, Love, and Play When No One Has the Time“ halten.

09.02.2016

Flexible Arbeitsmodellen für Führungskräfte Fachkonferenz in Berlin

Die EAF Berlin lädt gemeinsam mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin zur Fachkonferenz »Flexibles Arbeiten in Führung« am 17. März 2016 in die Berliner Kalkscheune ein. Die Veranstaltung bietet ein Forum für Diskussion.

04.02.2016

Umfrage: Mehr Frauen in Führungspositionen Regelungen besser kommunizieren

Bei der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst gibt es noch Defizite bei den Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der EAF Berlin und der ULA.

03.02.2016

Zwischenbilanz: Reverse-Mentoring Mentorinnen ziehen erstes Fazit

Die Mentorinnen des Reverse Mentoring-Programms „Mehr Politikerinnen ins Netz“ im Rahmen des Helene Weber Kollegs trafen sich in Berlin zu einer Zwischenbilanz. Seit drei Monaten begleiten die Social Media Expertinnen Kommunalpolitikerinnen.

26.01.2016

Nachruf: Gertraude Krell und Anke Martiny EAF Berlin trauert um Wegbegleiterinnen

Im Januar haben uns traurige Nachrichten erreicht: Mit Prof. Dr. Getraude Krell und mit unserem Kuratoriumsmitglied Anke Martiny sind zwei langjährige Wegbegleiterinnen der EAF Berlin verstorben. Sie haben unsere Arbeit stark geprägt.

19.01.2016

Online-Umfrage: Arbeiten 4.0 „Arbeiten 4.0 – Führen 4.0“ mit dem Führungskräfteverband ULA

Wie verändert die Digitalisierung das Arbeitsleben? Welche Rolle spielen Formen flexibler Arbeitsorganisationen in Unternehmen? Diese Fargen stehen im Fokus einer aktuellen Umfrage.