Stand with Ukrainian Women Newsletter Nr. 2

Unser zweiter Sonder-Newsletter zur Ukraine erscheint in Tagen, in den die Nachrichten aus der Ukraine fürchterlich sind.

Aus den Vororten von Kiew, aus denen sich die russische Armee zurückgezogen hat, werden schlimmste Verbrechen und Gräuel an der Zivilbevölkerung berichtet.

Umso mehr sind wir alle gefordert, wo es jeweils in unserer Macht und Möglichkeit steht, die ukrainische Bevölkerung in ihrem Kampf um Souveränität, Freiheit und demokratische Rechte zu unterstützen – politisch, moralisch, militärisch, finanziell.

Wir stehen weiterhin im persönlichen Kontakt zu den Partnerinnen aus dem Projekt „Gemeinsam für Demokratie“, welches die Konrad-Adenauer-Stiftung noch im Herbst letzten Jahres zusammen mit der EAF gestartet hat. Sein Ziel waren Austausch und Vernetzung mit Kommunalpolitikerinnen und Aktivistinnen aus der Ostukraine und aus Deutschland.

Ende März führten wir eine weitere Zoom-Konferenz mit den Partnerinnen durch; dieses Mal zusammen mit unserem Firmenpartner VW bzw. der Leiterin der dortigen Diversity-Abteilung. Der Austausch war erneut sehr intensiv und bewegend. Die Partnerinnen berichteten aus Lviw und Dnipro u.a. über ihre Aktivitäten zur Unterstützung der Binnenflüchtlinge und übermittelten Augenzeugen-Berichte von Verbrechen an Zivilpersonen.

Einen Einblick, wie die Partnerinnen die Haltung der ukrainischen Bevölkerung sowie die Politik des russischen Regimes einschätzen, gibt das Interview mit Darya Romanenko. Sie geht illusionslos davon aus, dass der Krieg nicht schnell zu beenden sein wird und begründet, warum ein „Frieden um jeden Preis“ von der Ukraine nicht akzeptiert werden kann.

Erneut veröffentlichen wir auch den EAF-Spendenaufruf für die Projektpartnerinnen und ihre außerordentlich wichtige und beeindruckende humanitäre Hilfe vor Ort. Wir danken allen bisherigen Spender*innen sehr herzlich.

Abschließend veröffentlichen wir noch ein Dokument der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit und Solidarität für die Ukraine. Im Rahmen des EU-Projekts „Mayoress“ sind u.a. enge Kontakte nach Frankreich entstanden.

21. September 2022

Andrea Krönke als Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Mentoring wiedergewählt

Wir gratulieren Andrea Krönke zu ihrer Wiederwahl in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Mentoring (DGM). Die Politik- und Bildungswissenschaftlerin leitet die Akademie der EAF Berlin und führt zahlreiche Mentoring- und...

13. September 2022

Initiative #ParitätJetzt für gleichberechtigte Repräsentanz im Bundestag Kampagne startet am 22. September 2022 um 5vor12

Die Unterrepräsentanz von Frauen in der deutschen Politik ist ein Demokratiedefizit. Die Initiative #ParitätJetzt setzt sich für gesetzliche Regelungen ein, die dafür sorgen, dass Männer und Frauen paritätisch in den Parlamenten vertreten sind....

12. September 2022

Nachwuchs-Politikerinnen - Im Tandem zum Erfolg Video gibt Einblick in Mentoring-Programm

Das Mentoring-Programm im Aktionsprogramm Kommune führt junge Kommunalpolitikerinnen oder solche, die es werden wollen mit erfahrenen Politiker*innen zusammen. In der Region Hesselberg begleitet Alfons Brandl, Abgeordneter im Bayerischen Landtag,...

1. September 2022

Unconscious Bias Kathrin Mahler Walther im Interview mit managerSeminare

Unbewusste Denkmuster prägen uns mehr als wir meinen. Vor allem für Unternehmen kann das bedeuten, dass sie nicht das volle Potenzial ihrer Mitarbeiter*innen ausschöpfen. Das Magazin managerSeminare beleuchtet Unconscious Bias und spricht mit der...

31. August 2022

„Eine davon“ Online-Dossier und Film porträtieren Politikerinnen mit Migrationsbiografie

Frauen mit Migrationsbiografie sind in der Politik zwar stark unterrepräsentiert, doch es gibt sie. Um ihren Anteil zu erhöhen, spielt auch Sichtbarkeit eine große Rolle. Im Online-Dossier „Eine davon“ berichten Frauen mit Migrationsbiografie in der...

16. August 2022

Stand with Ukrainian Women Newsletter 6

Dieser Newsletter steht ganz im Zeichen des Besuchs von drei Partnerinnen des Projekts "Gemeinsam für Demokratie" Ende Juli in Berlin.