Paritätsforen und Publikation Rechtliche und politische Handlungsansätze für Parität in der Politik

Das Helene Weber Kolleg und die EAF Berlin laden zu Paritäts-Foren auf Landes- und Bundesebene ein. Die EAF Berlin veröffentlichte dazu den Wegweiser „Parität in der Politik“, der relevante Daten, Fakten und Argumente bündelt.

Seit Anfang der 90er Jahre stagnieren die Frauenanteile im Bundestag sowie in den Landes- und Kommunalparlamenten. An Handlungsempfehlungen und Konzepten mangelt es nicht, aber offenbar am Willen zur Umsetzung. Ein Paritätsgesetz könnte Verbindlichkeit herstellen, ist jedoch ein juristisch wie politisch umstrittener Weg. Das bayerische Aktionsbündnis „Parité in den Parlamenten“ geht mit der Popularklage vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof einen wichtigen Schritt auf diesem Weg.

Zentrale politische Akteurinnen und Akteure Bayerns sowie Fachexpertinnen und -experten werden im Rahmen des ersten Paritäts-Forums „Parität in der Politik – Ziele und Wege“ am 8. Juli 2016 in München über Handlungsansätze für die bayerische Politik und darüber hinaus diskutieren. U. a. wird Prof. Dr. Silke Laskowski von der Universität Kassel die geplante Popularklage erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der EAF Berlin und Autorin des aktuell erschienenen Wegweisers „Parität in der Politik“, wird in das Thema einführen sowie Wege für Parität skizzieren. Drei parallele Workshops am Nachmittag des Forums bieten die Möglichkeit, die Debatte zu vertiefen sowie nächste Handlungsschritte abzustimmen.

Die Paritätsforen auf Landes- und Bundesebene werden gemeinsam von der EAF Berlin und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Helene Weber Kollegs – der ersten bundeweiten, parteiübergreifenden Plattform für mehr Frauen in der (Kommunal)-Politik – veranstaltet. Ziel ist es, die Diskussion über Parität in der Politik zu befördern.

Zum Programm: „Parität in der Politik – Ziele und Wege"

Die Publikation „Parität in der Politik: Ein Wegweiser“

++++++++++++++++++++++++++

Weitere Informationen und Kontakt
Ein zentrales Anliegen der EAF Berlin ist es, Frauen für die Politik zu begeistern, sie in ihrem Engagement zu stärken und ihre Professionalisierung zu fördern.

Sie interessieren sich für die Expertise der EAF Berlin? Gern stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Ansprechpartnerin: Uta Kletzing

11.04.2022

Jetzt bewerben! Überparteiliches Mentoring-Programm für mehr Frauen in der Kommunalpolitik

Das „Aktionsprogramm Kommune ­­ – Frauen in die Politik“ bietet mit seinem überparteilichem Mentoring-Programm politisch interessierten Einsteigerinnen und frisch gewählte Mandatsträgerinnen die Möglichkeit der Begleitung durch erfahrene...

11.04.2022

Publikation Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten Überarbeitete Auflage

Die Publikation „Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten“ der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Zusammenarbeit aus 2020 wurde aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine aktualisiert und kann kostenlos bestellt werden.

5. April 2022

Stand with Ukrainian Women Newsletter Nr. 2

Unser zweiter Sonder-Newsletter zur Ukraine erscheint in Tagen, in den die Nachrichten aus der Ukraine fürchterlich sind.

5. April 2022

Kein Frieden um jeden Preis Ein Gespräch mit Darya Romanenko

Die Deutsch-Ukrainerin organisiert mit einem internationalen Team vom rumänischen Grenzort Suceava aus Hilfe für die ukrainischen Kriegsgebiete.

5. April 2022

Kampf für Demokratie und Freiheit in ganz Europa Solidaritätsadresse für die Ukraine

Kommunalpolitikerinnen aus Deutschland und Frankreich erklären sich solidarisch mit dem Verteidigungskampf der Ukrainer*innen gegen die russischen Kriegsführer.

05. April 2022

Unterstützung für ukrainische Frauen Spendenmöglichkeit

Vor dem Hintergrund unserer Kenntnis und persönlichen Verbundenheit mit den ukrainischen Partnerinnen und ihren Organisationen startet die EAF Berlin einen Spendenaufruf.