Open Doors – Open Minds Zwischenseminar in Berlin gestartet

Wie funktioniert das deutsche politische System? Wie arbeiten Politiker*innen? Wie zeige ich mich selbstbewusst am Arbeitsplatz? Drei von vielen Fragen, um die es vom 25. - 28. Februar beim Zwischenseminar des Programms Open Doors – Open Minds ging.

Open Doors – Open Minds wird von der EAF Berlin in Kooperation mit elbarlament durchgeführt und ist ein Programm zur beruflichen Orientierung und politischen Bildung junger geflüchtete Frauen zwischen 18 und 27 Jahren. Gefördert wird es im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Teilnehmerinnen absolvieren ein dreimonatiges Praktikum und nehmen an Seminaren zu Demokratie und Partizipation in Deutschland, individuellem Empowerment und Informationen zum deutschen Arbeitsmarkt teil.

Beim diesjährigen Zwischenseminar standen neben Mentoring-Angeboten und Gesprächen mit hochrangingen Politiker*innen und Referent*innen auch Besuche beim Deutschen Bundestag, dem Bundesrat und der Antidiskriminierungsstelle des Bundes auf dem Programm. Abgerundet wurde das Seminar u.a. durch den Besuch des interkulturellen Theaterzentrums und einer Stadtführung zur Emanzipationsgeschichte der Frauen.

Weitere Informationen zum Programm Open Doors – Open Minds erhalten Sie hier.

04.02.2016

Umfrage: Mehr Frauen in Führungspositionen Regelungen besser kommunizieren

Bei der gleichberechtigten Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst gibt es noch Defizite bei den Unternehmen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der EAF Berlin und der ULA.

03.02.2016

Zwischenbilanz: Reverse-Mentoring Mentorinnen ziehen erstes Fazit

Die Mentorinnen des Reverse Mentoring-Programms „Mehr Politikerinnen ins Netz“ im Rahmen des Helene Weber Kollegs trafen sich in Berlin zu einer Zwischenbilanz. Seit drei Monaten begleiten die Social Media Expertinnen Kommunalpolitikerinnen.

26.01.2016

Nachruf: Gertraude Krell und Anke Martiny EAF Berlin trauert um Wegbegleiterinnen

Im Januar haben uns traurige Nachrichten erreicht: Mit Prof. Dr. Getraude Krell und mit unserem Kuratoriumsmitglied Anke Martiny sind zwei langjährige Wegbegleiterinnen der EAF Berlin verstorben. Sie haben unsere Arbeit stark geprägt.

19.01.2016

Online-Umfrage: Arbeiten 4.0 „Arbeiten 4.0 – Führen 4.0“ mit dem Führungskräfteverband ULA

Wie verändert die Digitalisierung das Arbeitsleben? Welche Rolle spielen Formen flexibler Arbeitsorganisationen in Unternehmen? Diese Fargen stehen im Fokus einer aktuellen Umfrage.

15.01.2016

Demokratie braucht Frauen Austausch mit der tunesischen Frauen- und Familienministerin Samira Merai

Für das Projekt „Demokratie braucht Frauen“, mit dem sich die EAF Berlin bereits seit 2012 in Tunesien engagiert, reisten Dr. Helga Lukoschat und Projektleiterin Cécile Bonnet vom 10. bis 13. Januar nach Tunis.

12.01.2016

Mentoring für Lektoren EAF Berlin begleitet Programm der Robert Bosch Stiftung

Für das Lektorenprogramms der Robert Bosch Stiftung bereitet die EAF Berlin Mentees und Mentor/innen auf ihre Aufgaben und Rollen im Mentoring-Programm vor. Die Kooperation jährt sich bereits zum neunten Mal.