Netzwerkerinnen unter sich Internationale Bürgermeisterinnenkonferenz Mayoress am 20.9.21

Gerade dort, wo die Demokratie ihre Basis hat, in den Städten und Regionen, fehlen die Frauen in den Führungspositionen. 85 % der Rathäuser in den Ländern der Europäischen Union werden von Männern geführt.

Die Unterrepräsentanz von Frauen ist ein gravierendes gleichstellungspolitisches und demokratisches Defizit. Wie also lässt sich die Zahl der Bürgermeisterinnen wirkungsvoll und nachhaltig erhöhen? Was können wir von anderen Ländern lernen? Welche Rahmenbedingungen müssen sich ändern und welche Rolle kann die EU dabei spielen?

In einem interaktiv und abwechslungsreich gestalteten Programm sollen Antworten auf diese Fragen gefunden werden. Im Zentrum der Konferenz stehen sowohl der Erfahrungsaustausch in länderübergreifenden Workshops wie auch die Vernetzung in "Länderforen".

Denn nur gemeinsam, länderübergreifend und durch Maßnahmen auf lokaler, nationaler und europäischer Ebene kann die politische Partizipation von Frauen wirkungsvoll gefördert werden

Die Veranstaltung richtet sich an einen ausgewählten Kreis von Teilnehmer*innen –  an Bürgermeisterinnen sowie an Expert*innen zum Thema. Sie wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt. Die deutsche Bundesfrauenministerin Christine Lambrecht wird mit einem Grußwort die Konferenz eröffnen.

Hier finden Sie das Programm in deutscher Sprache.

Konferenzsprachen sind Deutsch, Polnisch, Französisch und Englisch. Eine Simultanübersetzung ist gewährleistet.

Um an der Konferenz teilzunehmen, nutzen Sie bitte bis zum 16. September folgenden Anmeldelink: www.international-mayoress-campus.eu/registration/

Kurz vor der Veranstaltung erhalten Sie eine Mail mit weiteren Hinweisen und Informationen. Die Online-Konferenz wird mit Zoom realisiert. Auch wird es die Möglichkeit geben, der Veranstaltung in einem Livestream zu folgen.

17.11.2021

Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten Veranstaltungsreihe zum Dritten Gleichstellungsbericht

Seit Juni 2021 liegt der Dritte Gleichstellungsbericht der Bundesregierung vor.

04.11.2021

Hürden für Frauen in der Politik nach wie vor groß Parteikulturenstudie der EAF Berlin

Die empirische Untersuchung mit Handlungsempfehlungen an die Parteien ist in Zusammenarbeit mit dem Institut Allensbach entstanden.

03.11.2021

Verstärke das Team der EAF Berlin! Wir suchen eine*n (Junior) Expert Finanzen in Teilzeit (d/w/m)

Du willst in einem engagierten Team arbeiten? Wirksam sein für Chancengleichheit und Vielfalt? Du arbeitest gern mit Menschen und Organisationen in Workshops oder Beratungssettings? Dann bist Du bei uns genau richtig!

02.11.2021

Die EAF Berlin gratuliert! Eva Maria Welskop-Deffaa zur neuen Caritas-Präsidentin gewählt

Wir gratulieren dem Kuratoriumsmitglied der EAF Berlin, Eva Maria Welskop-Deffaa, sehr herzlich zur Wahl zur neuen Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes.  

02.11.2021

Bekämpfung von Sexismus als Aufgabe aller gesellschaftlichen Kräfte Gemeinsame Erklärung gegen Sexismus erfolgreich unterzeichnet

Am 26. Oktober haben Christine Lambrecht, Bundesfrauen- und -justizministerin, Burkhard Jung, Präsident des Deutschen Städtetags, Christina Ramb, Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Claudia Hartwich,...

01.11.2021

Verstärke das Team der EAF Berlin! Wir suchen eine*n Berater*in/Trainer*in Vielfalt und Chancengleichheit (d/w/m)

Du willst in einem engagierten Team arbeiten? Wirksam sein für Chancengleichheit und Vielfalt? Du arbeitest gern mit Menschen und Organisationen in Workshops oder Beratungssettings? Dann bist Du bei uns genau richtig!