Lebensphasenorientiertes Personalmanagement Caritas Arnsberg-Sundern setzt auf Vitamin L und die EAF Berlin

Die EAF Berlin begleitet den Caritas-Verband Arnsberg-Sundern bei der Entwicklung und Einführung eines lebensphasenorientierten Personalmanagements. EAF-Director Nina Bessing berät den Verband in der Organisationsentwicklung und führt gemeinsam mit dem Personalmanagement eine umfassende Schulung der Führungskräfte durch.

EAF-Director Nina Bessing (Mitte) mit dem Caritas-Projektteam Thomas Kellermann und Kerstin Breuer, Foto: Caritas Arnsberg-Sundern
Nina Bessing (Mitte) mit dem Caritas-Projektteam Thomas Kellermann und Kerstin Breuer

Die Caritas Arnsberg-Sundern in Nordrhein-Westfalen ist mit über 1.200 hauptberuflichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Behinderten- und Altenhilfe tägig. Mit dem Projekt »Vitamin L« investiert der Verband in seine Arbeitgeberattraktivität und Zukunftsfähigkeit. Ziel ist es, eine lebensphasenorientierte Führungs- und Organisationskultur aufzubauen. Denn so verschieden die Menschen sind, so verschieden sind auch die Lebensphasen von Menschen – egal ob sie pflegen, gerade in Elternzeit sind, sich weiterbilden wollen, eine neue Ausbildung 40+ anstreben oder in Teilzeit führen wollen. »Vitamin L«  befördert eine Führungskultur und entwickelt HR-Instrumente, damit mehr Produktivität, Flexibilität und Vereinbarkeit ermöglicht werden.

Nina Bessing, Director in der EAF Berlin, berät die Caritas Arnsberg-Sundern dabei und begleitet das auf eine Laufzeit von drei Jahren angelegte Projekt. Ein wichtiger Baustein sind Schulungen für die mehr als 120 Führungskräfte des Verbandes zu einer Diversity gerechten Auswahl von Führungsnachwuchskräften und einer Diversity sensiblen und an Lebensphasen orientierten Personalbeurteilung.

Kernstück des Projektes ist die Entwicklung und Umsetzung einer modernen Arbeitsorganisation, die insbesondere die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördert. Ebenso sucht die Caritas Arnsberg-Sundern den branchen- und fachübergreifenden Austausch. Geplant ist der Aufbau eines bundesweiten Netzwerkes zum Thema Lebensphasenorientiertes Personalmanagement, das mit einem Fachforum im Oktober 2017 starten wird.

Kontakt

Nina Bessing
+49 (30) 3087760-52 | bessingeaf-berlinde

17.11.2021

Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten Veranstaltungsreihe zum Dritten Gleichstellungsbericht

Seit Juni 2021 liegt der Dritte Gleichstellungsbericht der Bundesregierung vor.

04.11.2021

Hürden für Frauen in der Politik nach wie vor groß Parteikulturenstudie der EAF Berlin

Die empirische Untersuchung mit Handlungsempfehlungen an die Parteien ist in Zusammenarbeit mit dem Institut Allensbach entstanden.

03.11.2021

Verstärke das Team der EAF Berlin! Wir suchen eine*n (Junior) Expert Finanzen in Teilzeit (d/w/m)

Du willst in einem engagierten Team arbeiten? Wirksam sein für Chancengleichheit und Vielfalt? Du arbeitest gern mit Menschen und Organisationen in Workshops oder Beratungssettings? Dann bist Du bei uns genau richtig!

02.11.2021

Die EAF Berlin gratuliert! Eva Maria Welskop-Deffaa zur neuen Caritas-Präsidentin gewählt

Wir gratulieren dem Kuratoriumsmitglied der EAF Berlin, Eva Maria Welskop-Deffaa, sehr herzlich zur Wahl zur neuen Präsidentin des Deutschen Caritasverbandes.  

02.11.2021

Bekämpfung von Sexismus als Aufgabe aller gesellschaftlichen Kräfte Gemeinsame Erklärung gegen Sexismus erfolgreich unterzeichnet

Am 26. Oktober haben Christine Lambrecht, Bundesfrauen- und -justizministerin, Burkhard Jung, Präsident des Deutschen Städtetags, Christina Ramb, Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Claudia Hartwich,...

01.11.2021

Verstärke das Team der EAF Berlin! Wir suchen eine*n Berater*in/Trainer*in Vielfalt und Chancengleichheit (d/w/m)

Du willst in einem engagierten Team arbeiten? Wirksam sein für Chancengleichheit und Vielfalt? Du arbeitest gern mit Menschen und Organisationen in Workshops oder Beratungssettings? Dann bist Du bei uns genau richtig!