Jetzt bewerben Verstärke die Femtec!

Im Rahmen des englischsprachigen Career-Building Stipendiums für MINT-Studentinnen von Femtec, wird ein*e Programme-Manager Career-Building (m/w/d) gesucht.

Femtec wurde 2001 mit dem Ziel gegründet, weibliche MINT-Talente in Wirtschaft und Wissenschaft besser zu vernetzen und bei der persönlichen Karriereentwicklung zu unterstützen. Das Netzwerk qualifiziert mit Angeboten bereits in der Schule und ermöglicht zielstrebigen Studentinnen mit dem Career-Building Stipendium ausgezeichnete Karriereperspektiven.

Diversity-Programmentwicklung für Organisationen und Karriereberatung für Professionals sind weitere Bausteine zur Stärkung vielfältiger Organisationen. Engagierte Frauen, namhafte Technologie-Unternehmen sowie führende wissenschaftliche Institutionen, technische Universitäten und Hochschulen bilden gemeinsam das Femtec Netzwerk.

Die Vision von Femtec ist es, Vielfalt in den Teams von Unternehmen zu etablieren und starre Strukturen aufzubrechen – um Raum zu schaffen für eine nachhaltige und sozial gerechte Gesellschaft. So werden  neue Möglichkeiten des Austauschs und Synergien geschaffen – damit Vielfalt auch in der Welt von morgen mit allen Facetten und Perspektiven vertreten ist.

Im Rahmen des englischsprachigen Career-Building Stipendiums für MINT-Studentinnen von Femtec wird jemand gesucht, die*der mit Begeisterung die Entwicklung von Persönlichkeiten begleitet und leidenschaftlich nach mehr Chancengerechtigkeit in der Arbeitswelt sucht.

Deine neuen Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Inhaltliche Umsetzung, Weiterentwicklung und Qualitätssicherung des Career-Building Programms
  • Inhaltliche Koordination der im Programm eingesetzten Coaches,
  • Identifikation und Integration neuer Trends im Bereich Leadership, Career-Building sowie neuer Lernformate,
  • Konzeption weiterer Formate im Career-Building,
  • Beratung der zahlreichen Stakeholder im Femtec Netzwerk, u.a. bei der Konzeption und Durchführung ihrer Schnittstellenformate im Career-Building,
  • Moderation von Workshops und Veranstaltungen,
  • Karrierecoaching und Beratung von Studentinnen

Was du mitbringst:

  • Erfolgreicher Abschluss eines für die Tätigkeit qualifizierenden Studienabschlusses,
  • Ca. fünf Jahre Berufserfahrung in der Personal- und Talententwicklung und der inhaltlichen Verantwortung von Talent-Programmen,
  • Ausbildung als Coach und/ oder Organisationsberater:in wünschenswert,
  • Erfahrungen in der Steuerung von agilen Prozessen sowie dem Schnittstellenmanagement in Netzwerken,
  • Begeisterung für Themen wie Female-Leadership und ein Diversity-sensibles Mindset,
  • Organisationsfähigkeit, selbständiges Arbeiten und Flexibilität,
  • Verhandlungssichere englische Sprachkenntnisse (B2),
  • Sicherer Umgang mit MS-Office und digitalen Plattformen

Was dir geboten wird:

  • Eine attraktive Tätigkeit, in der du eine chancengerechte Arbeitswelt und Gesellschaft mitgestaltest,
  • Eigenen Handlungsspielraum und Budgetverantwortung für das Career-Building,
  • Ein dynamisches, diverses Team
  • Flexibles Arbeiten aus dem Home-Office,
  • 30 Tage Urlaub im Jahr,
  • Eine Perspektive für weitere Entwicklungen.

Die Stelle soll in Vollzeit oder vollzeitnaher Teilzeit besetzt werden. Bewerbungen von Menschen mit unterschiedlichsten persönlichen, kulturellen und beruflichen Hintergründen werden begrüßt.

Bitte richte deine Bewerbung mit Arbeitszeugnissen unter Angabe deiner Gehaltsvorstellungen bis zum 30. September 2021 per E-Mail an Marion Zeßner, Geschäftsführung Femtec.

Weitere Informationen findet ihr auf der Femtec-Website und bei LinkedIn.

03.02.2016

Zwischenbilanz: Reverse-Mentoring Mentorinnen ziehen erstes Fazit

Die Mentorinnen des Reverse Mentoring-Programms „Mehr Politikerinnen ins Netz“ im Rahmen des Helene Weber Kollegs trafen sich in Berlin zu einer Zwischenbilanz. Seit drei Monaten begleiten die Social Media Expertinnen Kommunalpolitikerinnen.

26.01.2016

Nachruf: Gertraude Krell und Anke Martiny EAF Berlin trauert um Wegbegleiterinnen

Im Januar haben uns traurige Nachrichten erreicht: Mit Prof. Dr. Getraude Krell und mit unserem Kuratoriumsmitglied Anke Martiny sind zwei langjährige Wegbegleiterinnen der EAF Berlin verstorben. Sie haben unsere Arbeit stark geprägt.

19.01.2016

Online-Umfrage: Arbeiten 4.0 „Arbeiten 4.0 – Führen 4.0“ mit dem Führungskräfteverband ULA

Wie verändert die Digitalisierung das Arbeitsleben? Welche Rolle spielen Formen flexibler Arbeitsorganisationen in Unternehmen? Diese Fargen stehen im Fokus einer aktuellen Umfrage.

15.01.2016

Demokratie braucht Frauen Austausch mit der tunesischen Frauen- und Familienministerin Samira Merai

Für das Projekt „Demokratie braucht Frauen“, mit dem sich die EAF Berlin bereits seit 2012 in Tunesien engagiert, reisten Dr. Helga Lukoschat und Projektleiterin Cécile Bonnet vom 10. bis 13. Januar nach Tunis.

12.01.2016

Mentoring für Lektoren EAF Berlin begleitet Programm der Robert Bosch Stiftung

Für das Lektorenprogramms der Robert Bosch Stiftung bereitet die EAF Berlin Mentees und Mentor/innen auf ihre Aufgaben und Rollen im Mentoring-Programm vor. Die Kooperation jährt sich bereits zum neunten Mal.

11.01.2016

Erstzeichnerin von #ausnahmslos EAF Berlin unterstützt die Kampagne

Gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus wendet sich die Kampagne #ausnahmslos, die von mehr als zwanzig Feministinnen aus Politik, Medien, Wissenschaft und Kunst nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht in Köln initiiert wurde.