Human Brain Project EAF Berlin begleitet Gender- und Diversity-Konferenz in Madrid

Das Bewusstsein für Geschlechtergleichstellung in Forschung und Innovation zu fördern, war Ziel der ersten Gender- und Diversity-Konferenz des Human Brain Projects (HBP), die am 9. März an der Universidad Politécnica de Madrid stattfand.

Die Teilnehmerinnen des Karriere-Workshops, der im Vorfeld der Human Brain Project Gender- und Diversity-Konferenz am 8. März 2018 in Madrid stattfand, Foto: EAF Berlin
Die Teilnehmerinnen des Karriere-Workshops, der im Vorfeld der Human Brain Project Gender- und Diversity-Konferenz am 8. März 2018 in Madrid stattfand, Foto: EAF Berlin

Das Human Brain Project vereint europaweit Forscher*innen, die verstehen wollen, wie das menschliche Gehirn arbeitet. Die EAF Berlin berät im Projekt zu Fragen der Gleichstellung und zur Erhöhung des Frauenanteils in Führungspositionen. Hierzu hat die EAF u.a. einen Gender-Aktionsplan entwickelt, der auf der Konferenz von Dr. Katharina Schiederig vorstellt wurde. Ebenso diskutierte sie praktische Umsetzungsinstrumente mit renommierten internationalen Expert*innen aus Wissenschaft und Forschung. Darüber hinaus tauschten sich die rund 70 Teilnehmer*innen der Konferenz in drei parallelen Workshop-Sessions zu den Themen Netzwerke, Führung und Gender in der Wissenschaft aus.

Ein Schlüsselthema der Konferenz war außerdem der Einfluss von Gender-Aspekten auf Innovation und Entwicklung. So stellte etwa Londa Schiebinger, University of Stanford, eine Studie vor, die zu dem Ergebnis kommt, dass es einen Unterschied macht, ob man männliche oder weibliche Mäuse für Studien nutzt und dass die Versuchstiere weniger Schmerzempfinden zeigen, sobald eine männliche Person im Laborraum ist – sie riechen männliche Hormone. All dies macht einen Unterschied. „Gender and sex matter“ – und zwar ebenso auf der Versuchsebene wie auch in der Besetzung von Forschungsteams. Denn gemischte Teams sind überdurchschnittlich erfolgreicher als heterogene Forschungsgruppen.

Im Vorfeld der Konferenz lud die EAF Berlin zusammen mit dem Education-Team des HBP angehende Wissenschaftlerinnen zu einem Karriere-Workshop ein. Ulrike Völger und Dr. Katharina Schiederig zeigten den 15 Teilnehmerinnen, wie wichtig Selbstmarketing und Netzwerke für eine Karriere in der Wissenschaft sind.

Mehr zum Human Brain Projekt

Mehr Information zu Gender- und Diversity im Human Brain Project

08.07.2019

Paritätsgesetz verabschiedet „Thüringen konnte bereits von den Erkenntnissen aus Brandenburg profitieren."

Die rot-rot-grüne Koalition hat im Thüringer Landtag am 05.07.2019 ein Paritätsgesetz beschlossen. Damit sollen die Wahllisten bei Landtagswahlen ab 2024 zur Hälfte mit Frauen und zur Hälfte mit Männern besetzt werden. Thüringen ist damit nach...

24.06.2019

Helmholtz-Mentoring-Programm EAF Berlin schließt ersten Durchgang ab

In dieser Woche führen wir den Abschlussworkshop im aktuellen Helmholtz-Mentoring-Programm durch. Insgesamt 60 Mentees aus 17 Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft wurden damit auf ihrem Karriereweg begleitet. Die EAF entwickelte das...

24.06.2019

Mehr Frauen in die Parlamente Broschüre für den Deutschen Frauenrat zum Thema Parität

Die EAF Berlin hat im Auftrag des und in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Frauenrat eine Broschüre zum Thema "Parität in den Parlamenten" erstellt.

04.06.2019

Gleichstellung in der Automobilindustrie Projektvorstellung in Kassel

Am bundesweiten Diversity Tag stellten die Projektgruppen des ESF-geförderten Projekts „Flexibilität und Vielfalt im direkten Bereich“ dem Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen Konzern Komponente Thomas Schmall ihre Zwischenergebnisse vor.

31.05.2019

„Women in Local Leadership“ EAF-Expertinnen in Columbus (Ohio) und Washington D.C.

Von Oktober 2018 bis Ende 2019 findet in den USA ein Deutschlandjahr statt. In diesem Rahmen steht auch das Projekt „Women in Local Leadership“.

21.05.2019

Zukunftskongress: Mit Recht und Courage Abschluss einer erfolgreichen Kampagne

Am 20. Mai 2019 veranstaltete die EAF Berlin gemeinsam mit dem Deutschen Juristinnenbund den Zukunftskongress: Mit Recht und Courage. Mit ihm fand die Kampagne „100 Jahre Frauenwahlrecht" ihren Abschluss.