Gender Award geht an herausragende Kommunen EAF Vorstandsvorsitzende ist Jurymitglied

Der zweite „Gender Award – Kommune mit Zukunft“ ehrt vorbildliche Gleichstellungsarbeit von Kommunen. Die EAF Berlin war an der Jury-Entscheidung beteiligt.

Jury des 2. Gender Awards mit Bundesministerin Dr. Giffey. (Foto: BAG)

Für vorbildliche Gleichstellungsarbeit wurden die Region Hannover, Frankfurt am Main und Düsseldorf von der Schrimfrau des Preises Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in Berlin ausgezeichnet. Ausgelobt wird der Gender Award alle zwei Jahre von der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG).

EAF Vorstandvorsitzende Dr. Helga Lukoschat ist Teil der neunköpfigen Jury und hielt die Laudatio für die Stadt Frankfurt, die neben Hannover und Düsseldorf für herausragende Gleichstellungspolitik geehrt wurde. „Es geht bei Gleichstellung eben nicht um Gleichmacherei, wie so oft böswillig unterstellt wird, sondern im Gegenteil um Freiheit. Um die Freiheit jenseits von Rollenmustern und sozialen Grenzen gleiche Chancen zu haben und sein eigenes Lebens selbst bestimmt in die Hand nehmen zu können,“ so Helga Lukoschat.

Was zeichnet die Gleichstellungspolitik der Preisträger-Städte aus? Beschäftigte der Region Hannover können mobil arbeiten und Führungspositionen in Teilzeit übernehmen, Väter werden in ihrer Sorgearbeit aktiv gefördert; außerdem stellt die Kommune eigene Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung. Die Stadt Frankfurt am Main setzt sich aktiv gegen Frauenarmut und Sexismus ein und Düsseldorf hat jährliche Zielvereinbarungen zum Thema Gleichstellung von Frauen und Männern etabliert. Strategische Konzepte vor Ort tragen dazu bei, strukturellen Wandel hinzu gleichberechtigter Teilhabe voranzutreiben.

Mehr Informationen zum Gender Award

Mehr Informationen zur BAG

15.10.2018

Kathrin Mahler Walther als Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mentoring bestätigt

Im Vorfeld des 1. Deutschen Mentoring-Tages am 17. und 18. September 2018 in Frankfurt am Main, bei der die EAF Berlin Partnerin war, wählte die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Mentoring (DGM) einen neuen Vorstand. 

11.10.2018

Facetten des Frauenwahlrechts Monatliche Themendossiers zum Jubiläum 100 Jahre Frauenwahlrecht

Seit 100 Jahren können Frauen wählen und gewählt werden – ein Meilenstein in der Geschichte der Demokratie in Deutschland. Das Stimmrecht ist Grundlage für die Gleichberechtigung und politische Teilhabe von Frauen und Männern. Einen Überblick über...

02.10.2018

Neu in der EAF Berlin Stefanie Lohaus, Joanna Pawlaczek und Tina Weber

Stefanie Lohaus, Joanna Pawlaczek und Tina Weber unterstützen als neue Kolleginnen das Team der EAF Berlin. Wir freuen uns sehr über die Verstärkung in den Bereichen Kommunikation, Diversity und Chancengleichheit, Vereinbarkeit und Resilienz sowie im...

27.09.2018

SI Salon: Die ganze Demokratie - Für mehr Frauen in der Politik EAF und ihr Förderverein laden ein

Der Soroptimist Club Berlin-Dorotheenstadt sowie die EAF Berlin und ihr Förderverein laden zum ersten SI Salon ein. Vor genau 100 Jahren haben Frauen in Deutschland das Recht erkämpft zu wählen und gewählt zu werden. Dieses bildet einen Meilenstein...

26.09.2018

Sommerfest von Open Doors – Open Minds in Berlin Selbstorganisation, Netzwerke, Engagement

Das Sommerfest des Programms "Open Doors – Open Minds" fand am 22. und 23. September 2018 in der Jugendbegegnungsstätte Friedrichshain auf der Spreeinsel in Berlin statt. Ehemalige Teilnehmerinnen des Programms kamen in lockerem Ambiente zum...

11.09.2018

#unteilbar EAF Berlin unterzeichnet Aufruf für eine vielfältige und solidarische Gesellschaft

Ein Bündnis verschiedener zivilgesellschaftlicher Organisationen lädt unter dem Hashtag #unteilbar zu einer großen Demonstration am 13.10.2018 in Berlin ein, um ein Zeichen gegen die rechtspopulistischen Angriffe auf die Demokratie zu setzen.