Gender Award geht an herausragende Kommunen EAF Vorstandsvorsitzende ist Jurymitglied

Der zweite „Gender Award – Kommune mit Zukunft“ ehrt vorbildliche Gleichstellungsarbeit von Kommunen. Die EAF Berlin war an der Jury-Entscheidung beteiligt.

Jury des 2. Gender Awards mit Bundesministerin Dr. Giffey. (Foto: BAG)

Für vorbildliche Gleichstellungsarbeit wurden die Region Hannover, Frankfurt am Main und Düsseldorf von der Schrimfrau des Preises Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey in Berlin ausgezeichnet. Ausgelobt wird der Gender Award alle zwei Jahre von der Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellungsstellen (BAG).

EAF Vorstandvorsitzende Dr. Helga Lukoschat ist Teil der neunköpfigen Jury und hielt die Laudatio für die Stadt Frankfurt, die neben Hannover und Düsseldorf für herausragende Gleichstellungspolitik geehrt wurde. „Es geht bei Gleichstellung eben nicht um Gleichmacherei, wie so oft böswillig unterstellt wird, sondern im Gegenteil um Freiheit. Um die Freiheit jenseits von Rollenmustern und sozialen Grenzen gleiche Chancen zu haben und sein eigenes Lebens selbst bestimmt in die Hand nehmen zu können,“ so Helga Lukoschat.

Was zeichnet die Gleichstellungspolitik der Preisträger-Städte aus? Beschäftigte der Region Hannover können mobil arbeiten und Führungspositionen in Teilzeit übernehmen, Väter werden in ihrer Sorgearbeit aktiv gefördert; außerdem stellt die Kommune eigene Kinderbetreuungsplätze zur Verfügung. Die Stadt Frankfurt am Main setzt sich aktiv gegen Frauenarmut und Sexismus ein und Düsseldorf hat jährliche Zielvereinbarungen zum Thema Gleichstellung von Frauen und Männern etabliert. Strategische Konzepte vor Ort tragen dazu bei, strukturellen Wandel hinzu gleichberechtigter Teilhabe voranzutreiben.

Mehr Informationen zum Gender Award

Mehr Informationen zur BAG

23.07.2018

Ab auf die Bühne Jetzt bewerben für den Theaterworkshop „Deine Stimme zählt!“

Kreativität und politisches Interesse können einander gegenseitig beflügeln. Diese Schnittstelle möchte sich der Theaterworkshop „Deine Stimme zählt!“ zu Nutze machen. Junge Frauen können sich noch bis zum 31. August 2018 bewerben.

17.07.2018

Gleichstellungspolitischer Austausch Gespräch mit Bundesfrauenministerin Franziska Giffey

Bundesfrauenministerin Franziska Giffey hat am 16. Juli 2018 gleichstellungspolitische Vertreter*innen zum Vernetzungstreffen eingeladen.

04.07.2018

Karriereentwicklung in der Wissenschaft EAF Berlin begleitet Helmholtz Mentoring-Programm

Mit dem Mentoring-Programm „Helmholtz Advance“ unterstützt die Helmholtz-Gemeinschaft talentierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich in einer Entscheidungsphase hinsichtlich ihrer weiteren beruflichen Laufbahn befinden. Die EAF Berlin...

27.06.2018

Vom Protest zum Podest Auftakt des Mentoringprogramms PolMotion

„Vom Protest zum Podest!“ – mit diesem Motto startete das Mentoring-Programm „PolMotion“, das sich an Frauen der polnischen Community richtet. Beim Auftakt im Berliner Rathaus war die EAF Berlin dabei.

27.06.2018

Neu im Vorstand der EAF Berlin Jessica Gedamu und Dr. Marc Gärtner

Am 15. Juni 2018 hat die Mitgliederversammlung der EAF Berlin turnusgemäß einen neuen Vorstand gewählt. Dr. Helga Lukoschat wurde als Vorsitzende wiedergewählt, ebenso wurde Kathrin Mahler Walther im Vorstand bestätigt. Neu dabei sind Jessica Gedamu...

25.06.2018

Neu in der EAF Berlin Mariam Abdallah und Cécile Weidhofer

Mariam Abdallah und Cécile Weidhofer unterstützen als neue Kolleginnen das Team der EAF Berlin. Sowohl im Office Management als auch im Themenfeld Demokratie und Partizipation freuen wir uns sehr über die Verstärkung.