Gemeinsam gegen Sexismus Die Dialogforen gegen Sexismus gehen in die zweite Runde!

Nach großem Zuspruch der Teilnehmenden zu den Dialogforen gegen Sexismus, findet nun eine zweite Phase des Projektes statt. Diese dient maßgeblich dem Ausbau von Handlungsmöglichkeiten sowie der Schaffung von Synergien und Netzwerkeffekten.

Die EAF Berlin führte gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – im Jahr 2020 das Projekt Dialogforen gegen Sexismus durch. Insgesamt 60 Teilnehmende aus 49 Organisationen kamen in drei thematisch getrennten Dialogforen zu jeweils zwei Arbeitstreffen zusammen.

Im Dialogforum eins ging es um Sexismus in der Arbeitswelt. Das zweite Dialogforum befasste sich mit Sexismus in Kultur und Medien. Im dritten Dialogforum behandelten die teilnehmenden Organisationen Sexismus im öffentlichen Raum.

Mit dem Begriff Sexismus werden grundsätzlich alle Einstellungen und Verhaltensweisen gekennzeichnet, die Menschen aufgrund ihres Geschlechts herabwürdigen und diskriminieren. Sexismus hat strukturelle und individuelle Ausdrucksformen und äußert sich in unterschiedlichsten Formen: von scheinbar harmlosen, „witzig“ oder „nett“ gemeinten Bemerkungen über Einschüchterung und Demütigung bis hin zu sexueller Belästigung und sexualisierter Gewalt. Sexismus wird von Frauen wie von Männern in Deutschland mehrheitlich abgelehnt. Dies hat die Studie „Sexismus im Alltag“ von Carsten Wippermann (2020) aufgezeigt.

Bei der Fortsetzung der Dialogforen sollen nun gewonnene Erkenntnisse vertieft sowie in der ersten Phase entstandene Netzwerke gestärkt werden. Außerdem widmet sie sich der Verbreitung der erstellten Maßnahmen und Good-Practices gegen Sexismus.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Projektverantwortlichen Stefanie Lohaus unter lohauseaf-berlinde oder auf der Website der Dialogforen gegen Sexismus.

Die Broschüre Gemeinsam gegen Sexismus können Sie hier downloaden.

04.07.2016

Mentoring in Ostwestfalen-Lippe gestartet Neuer Mentoring-Durchgang startet im September

Für politisch interessierte Einsteigerinnen oder frisch gewählte Mandatsträgerinnen ist es oft eine große Herausforderung, sich der Politik selbstbewusst zu bewegen. Im Mentoringprogramm des HWK finden politische Einsteigerinnen Unterstützung. 

01.07.2016

Jubiläumstreffen EAF Berlin lädt die Helene Weber-Preisträgerinnen 2015 nach Berlin ein

Die EAF Berlin hat Kommunalpolitikerinnen aus ganz Deutschland am 25. Juni 2016 zu einem Jubiläumstreffen der Helene Weber-Preisträgerinnen nach Berlin eingeladen.

28.06.2016

Paritätsforen und Publikation Rechtliche und politische Handlungsansätze für Parität in der Politik

Das Helene Weber Kolleg und die EAF Berlin laden zu Paritäts-Foren auf Landes- und Bundesebene ein. Die EAF Berlin veröffentlichte dazu den Wegweiser „Parität in der Politik“, der relevante Daten, Fakten und Argumente bündelt.

17.06.2016

Careerbuilding: Programm Sign Up! Für Postdoktorandinnen der Max-Planck-Gesellschaft

Das Careerbuilding-Programm "Sign Up!" für Postdoktorandinnen der Max-Planck-Gesellschaft startete in die vierte Runde. 18 Nachwuchswissenschaftlerinnen konnten namhaften Expert/innen aus der Wissenschaft treffen.

13.06.2016

Publikation EAF Berlin veröffentlicht Flexship-Praxisleitfaden

Der Leitfaden „Flexibles Arbeiten in Führung“ zeigt den Umsetzungsstand flexibler Modelle in Deutschland und gibt Anregungen, wie Organisationen flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte erfolgreich einführen und nachhaltig unterstützen können.

08.06.2016

Fachkonferenz Diversity Kathrin Mahler Walther über Vielfalt und Inklusion

Auf der Konferenz „Diversity in Business, Institutions and Culture“ diskutierte Kathrin Mahler Walther u. a. über Chancen und Herausforderungen der Förderung von Vielfalt und Inklusion in Unternehmen.