Gemeinsam gegen Sexismus Die Dialogforen gegen Sexismus gehen in die zweite Runde!

Nach großem Zuspruch der Teilnehmenden zu den Dialogforen gegen Sexismus, findet nun eine zweite Phase des Projektes statt. Diese dient maßgeblich dem Ausbau von Handlungsmöglichkeiten sowie der Schaffung von Synergien und Netzwerkeffekten.

Die EAF Berlin führte gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend – im Jahr 2020 das Projekt Dialogforen gegen Sexismus durch. Insgesamt 60 Teilnehmende aus 49 Organisationen kamen in drei thematisch getrennten Dialogforen zu jeweils zwei Arbeitstreffen zusammen.

Im Dialogforum eins ging es um Sexismus in der Arbeitswelt. Das zweite Dialogforum befasste sich mit Sexismus in Kultur und Medien. Im dritten Dialogforum behandelten die teilnehmenden Organisationen Sexismus im öffentlichen Raum.

Mit dem Begriff Sexismus werden grundsätzlich alle Einstellungen und Verhaltensweisen gekennzeichnet, die Menschen aufgrund ihres Geschlechts herabwürdigen und diskriminieren. Sexismus hat strukturelle und individuelle Ausdrucksformen und äußert sich in unterschiedlichsten Formen: von scheinbar harmlosen, „witzig“ oder „nett“ gemeinten Bemerkungen über Einschüchterung und Demütigung bis hin zu sexueller Belästigung und sexualisierter Gewalt. Sexismus wird von Frauen wie von Männern in Deutschland mehrheitlich abgelehnt. Dies hat die Studie „Sexismus im Alltag“ von Carsten Wippermann (2020) aufgezeigt.

Bei der Fortsetzung der Dialogforen sollen nun gewonnene Erkenntnisse vertieft sowie in der ersten Phase entstandene Netzwerke gestärkt werden. Außerdem widmet sie sich der Verbreitung der erstellten Maßnahmen und Good-Practices gegen Sexismus.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der Projektverantwortlichen Stefanie Lohaus unter lohauseaf-berlinde oder auf der Website der Dialogforen gegen Sexismus.

Die Broschüre Gemeinsam gegen Sexismus können Sie hier downloaden.

26.07.2021

"Wir brauchen eine feministische Bundesregierung" Ricarda Lang im Gespräch mit der Berliner Erklärung

Heute fand das zweite Gespräch zur Berliner Erklärung mit der stellvertretenen Bundesvorsitzenden und Frauenpolitischen Sprecherin von Bündnis 90/ Die Grünen, Ricarda Lang, statt.

21.07.2021

Fortschritt im Schneckentempo EAF Berlin veröffentlicht Daten zu Nominierungen von Frauen zur Bundestagswahl 2021

Nach der Wahl zum 19. Bundestag 2017 war die Anzahl der weiblichen Abgeordneten auf den Stand von vor 20 Jahren gesunken. Neben der stark männlich dominierten AfD war der Rückgang auch den vergleichsweisen geringen Anteilen bei der FDP sowie bei...

20.07.2021

„Kein einziges Dax-Unternehmen hat seine Zentrale im Osten“ Interview mit Kathrin Mahler Walther

Nur 10,1 Prozent der bundesdeutschen Eliten kommen aus den neuen Bundesländern – obwohl ostdeutsche Menschen knapp 20 Prozent der Gesamtbevölkerung Deutschlands ausmachen. Aus welchen Gründen Führungspositionen in Deutschland nach wie vor primär von...

14.07.2021

„Es werden andere Erwartungen an Frauen in der Politik gestellt als an Männer“ Helga Lukoschat bei ZDFzoom

„Unter Männern: Was bremst Frauen in der Politik?“ heißt die Reportage des ZDF,  in der neben Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer und der Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth auch die EAF-Vorstandsvorsitzende zu Wort kommt.

13.07.2021

Vom Hallenboden lernen Transformation gelingt nur gemeinsam

Wie kann flexible und partizipative Arbeitszeitgestaltung in der Fertigung gelingen? Zusammen mit Beschäftigten des Volkswagen Konzerns hat die EAF Berlin von 2018 bis 2021 mit öffentlicher Förderung praktische Lösungsansätze dazu entwickelt.

30.06.2021

Diversity-Hacks! 23 gute Praxisbeispiele für Diversity, Equity and Inclusion

Die EAF Berlin und der Bundesverband der Personalmanager (BPM) haben gemeinsam die Broschüre „Die besten Diversity Hacks. Konkrete Tipps für Vielfalt und Inklusion in der Personalpraxis“ veröffentlicht.