EAF-Monitoring der Bundestagswahl Ergebnisse aus Brandenburg

Die EAF Berlin hat im Rahmen des Helene Weber Kollegs die Kandidierenden in den Wahlkreisen und auf den Landeslisten der aktuell im Bundestag vertretenen Parteien recherchiert. Die Daten geben Auskunft darüber, wie hoch der Frauenanteil auf den Landeslisten und unter den Direktkandidaturen bei den aktuell im Bundestag vertretenen Parteien ist. 

Heute geht es weiter mit den Zahlen zu den Landeslisten der Parteien.Dieses Mal präsentieren wir Daten aus dem Land der klaren Seen und Kiefern: Brandenburg!

 

 

  • Im Durchschnitt sind 43,7 Prozent der aufgestellten Kandidierenden auf den Landeslisten aller Parteien in Brandenburg weiblich. Damit sind 31 von insgesamt 71 Kandidierenden weiblich.
  • Eine paritätisch besetzte Liste haben in Brandenburg SPD, GRÜNE und LINKE. Dabei erreicht die SPD mit 52,6 Prozent (2017: 56 Prozent) den höchsten Wert, die LINKE liegt mit einem Wert von 50 Prozent gleichauf mit den GRÜNEN. Bei beiden war bereits 2017 jede*r zweite Kandidat*in eine Frau.
  • Mit 46 Prozent ist der Frauenanteil auf der CDU-Liste im Vergleich zu 2017 (30,8 Prozent) deutlich gestiegen.
  • Die FDP verbessert sich geringfügig: Bei der Bundestagswahl ist jeder dritte Platz ihrer Liste mit einer Frau besetzt.
  • Die AFD ist 2017 mit keiner Kandidatin angetreten und kommt jetzt auf einen Frauenanteil von 22 Prozent und bildet damit das Schlusslicht.

Weitere Informationen und aktuelle Zahlen finden Sie auf der Website des Helene-Weber-Kollegs.

 

 

25.04.2016

Fit für den Berufsein- und aufstieg Seminar der EAF Berlin mit Stipendiatinnen der Hans-Böckler-Stiftung

Wie kann ich Einsteigen? Aufsteigen? Und Mitgestalten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Seminars der Hans-Böckler-Stiftung, das Stipendiatinnen in der Endphase des Studiums oder der Promotion gezielt auf den Berufsstart vorbereitet.

21.04.2016

Diversity-Konferenz und WomenPower Treffen Sie die EAF Berlin in Boston oder Hannover

Am 26. April 2016 präsentiert die EAF Berlin die Ergebnisse des »Flexship« Projektes auf der Internationalen Diversity Konferenz in Boston. Außerdem wird die EAF Berlin am 29. April 2016 auf der WoMenPower in Hannover vertreten sein.

18.04.2016

Neue Kooperation Volkswagen wird Firmenpartner der EAF Berlin

Die EAF Berlin begrüßt die Volkswagen AG als neuen Firmenpartner in ihrem Netzwerk. Im Rahmen der Kooperation wurde bereits das gemeinsame Mentoring- und Patenschaftsprogramm „Karriere mit Kindern“ erfolgreich gestartet.

12.04.2016

EAF Berlin goes USA Helga Lukoschat im Austausch mit Deutsch-Amerikanischer Handelskammer und UN Women

Anfang April ist Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der EAF Berlin, zu einem vierwöchigen Studienaufenthalt in die USA aufgebrochen. Noch bis Ende des Monats trifft sie Akteur*innen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft treffen.

06.04.2016

Karriere mit Kindern möglich machen Volkswagen und EAF Berlin starten innovatives Programm zur Vereinbarkeit

Angehende Führungs- und Managementkräfte der Volkswagen AG sollen künftig Karriere und Kinder besser in Einklang bringen können. Dafür hat Volkswagen im März 2016 das Programm „Karriere mit Kindern" gestartet.

04.04.2016

Interview: „Raus aus der Komfortzone und Netzwerke aktiv nutzen“ EAF-Vorstandsmitglied Renate Lohmann im Gespräch

Warum ist es sinnvoll die eigene Karriere zu planen? Welche Bedeutung haben Netzwerke für die berufliche Entwicklung? Sind Frauen die besseren Führungskräfte? Erfahren Sie mehr darüber im Gespräch mit Renate Lohmann.