MINT-Förderwettbewerb Jury mit Dr. Helga Lukoschat prämiert sieben MINT-Regionen in Deutschland

Nordhessen und Westpfalz heißen zwei der Gewinnerregionen des MINT-Förderwettbewerbs des Stifterverbands und der Körber-Stiftung. EAF-Vorsitzende Dr. Helga Lukoschat stimmte als Jury-Mitglied Ende Februar über die finalen Regionen ab.

Foto: EAF Berlin
Foto: EAF Berlin

Mit dem Förderprogramm möchten der Stifterverband und die Körber-Stiftung den Aufbau von regionalen Netzwerken in den Bildungsbereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) stärken. Dadurch wird die Koordination von MINT-Disziplinen in Städten und Gemeinden verbessert und junge Menschen könnten so führzeitig und längerfristig für Naturwissenschaften und Technik begeistert werden. Zudem unterstützen die Netzwerke regionale Unternehmen bei der Ansprache und Gewinnung von Fachkräften.

Eine Jury aus Expert*innen der Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung – darunter Dr. Helga Lukoschat – entschied sich aus über 40 Bewerbungen für die sieben Gewinnerregionen. Neben Nordhessen und der Westpfalz, erhielten der Landkreis Harburg, das südliche Taubertal, die Region Nordthüringen sowie die Städte Karlsruhe und Wolfsburg die Förderangebote.

„Die MINT-Netzwerke tragen dazu bei, die Sichtbarkeit der MINT-Disziplinen insbesondere bei Mädchen und jungen Frauen in den Regionen zu fördern und die Ausbildung von MINT-Fachkräften in den Regionen zu verbessern“, erklärt Dr. Helga Lukoschat, langjährige Geschäftsführerin der Femtec.GmbH – die internationale Karriereplattform für Frauen in Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Für die Umsetzung ihrer Konzepte erhalten die Gewinnerregionen eine finanzielle Förderung von 30.000 Euro. Ebenso können sie kostenlose Beratungsangebote und Fortbildungsmaßnahmen nutzen und ihre Erfahrungen in einem deutschlandweiten MINT-Netzwerk austauschen.

Weitere Informationen: 

Förderwettbewerb MINT-Regionen

Femtec.GmbH

18.01.2022

Roundtable zu geschlechtsbezogener digitaler Gewalt Abschluss der Veranstaltungsreihe

Am Mittwoch, den 12. Januar fand der letzte Roundtable zum Thema „Geschlechtsbezogene Gewalt im digitalen Raum“ statt.

21.12.2021

Frohe Festtage 2021 Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im neuen Jahr voller spannender Projekte!

Das Team der EAF Berlin wünscht allen Partner*innen und Unterstützer*innen eine fröhliche Weihnachtszeit und Mut, Elan und Energie, um kraftvoll ins Jahr 2022 zu starten.

19.12.2021

Aktionsprogramm Kommune - Frauen in die Politik Das sind die zehn Partner-Regionen!

Die Kommunalpolitik ist die Basis der Demokratie: Doch immer noch entscheiden viel zu wenig Frauen über die Geschicke ihrer Gemeinde, ihrer Stadt oder ihres Landkreises. Das will das Aktionsprogramm gemeinsam mit starken Partnern ändern!

18.12.2021

Kommunalpolitisches Empowerment-Programm Studentinnen diskutieren mit Gleichstellungsbeauftragten

Bei einem Begleitseminar am zweiten Dezemberwochenende konnten die Studentinnen Einblicke in die Vielfalt kommunalpolitischer Arbeit gewinnen.

17.12.2021

Ein starkes Bündnis gegen Sexismus Erstes Netzwerktreffen der Unterzeichnenden

Eine Organisationskultur, in welcher Sexismus und sexualisierte Gewalt keinen Platz haben: Das ist das erklärte Ziel der über 200 unterzeichnenden Organisationen der „Gemeinsamen Erklärung gegen Sexismus und sexuelle Belästigung“.

17.11.2021

Digitalisierung geschlechtergerecht gestalten Veranstaltungsreihe zum Dritten Gleichstellungsbericht

Seit Juni 2021 liegt der Dritte Gleichstellungsbericht der Bundesregierung vor.