Politikberatung

MAYORESS Empowerment und Vernetzung von weiblichen Führungspersonen in der Kommunalpolitik in Deutschland, Frankreich, Polen und Österreich.

Zielgruppe:
Bürgermeisterinnen und Anwärterinnen aus Deutschland, Frankreich, Polen, Österreich
Partner:
Österreichischer Gemeindebund, Instytut Spraw Publicznych – Institute of Public Affairs, Association des maires ruraux de France, élues locales, Verband der Deutschen Städte
Auftragszeitraum:
2019 – 2021

Auf kommunaler Ebene sind EU-weit nur 10 Prozent der Bürgermeister*innen weiblich (Deutschland 10%, Österreich 7,6%, Frankreich 16%, Polen 10%). Ziel des Projektes Mayoress ist die Erhöhung der Repräsentanz von Frauen in lokalen Führungspositionen/Bürgermeisterämtern.

Gemeinsam mit Expert*innen und Praktikerinnen werden Kandidatinnen und Bürgermeisterinnen gestärkt, nachhaltige Netzwerke aufgebaut und grenzüberschreitender Austausch gefördert. Darüber hinaus werden Empfehlungen für politische Akteure (Parteien, Verbände, Gesetzgeber) zur Umsetzung von Maßnahmen und Politiken auf nationaler und europäischer Ebene erarbeitet. Ein weiteres Ziel ist die Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die Notwendigkeit einer besseren Geschlechtergleichstellung in der lokalen Führung.

Mayoress bietet drei Module an:

  • Empowermentmaßnahmen und Networking-Aktivitäten für Bürgermeisterkandidatennen und Bürgermeisterinnen

In Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein werden Empowermentmaßnahmen für Bürgermeisterinnen entwickelt und getestet; darüber hinaus wird ein Peer-Mentoring für weibliche Bewerberinnen in NRW angeboten. Die Partnerorganisationen werden diese Aktivitäten unterstützen.

Die Entwicklung, Erprobung und Bewertung der geplanten Empowermentmaßnahmen soll von Anfang an auf andere Länder übertragbar sein.

  • European Mayoress Campus

Der European Mayoress Campus wird insbesondere den persönlichen Gedanken- und Erfahrungsaustausch sowie die politische Zusammenarbeit zwischen Frauen in den Kommunalverwaltungen der beteiligten Länder fördern und zum Aufbau nachhaltiger Netzwerke beitragen.

  • Expert*innenforum

Neben den Partnerländern werden weitere sorgfältig ausgewählte Expert*innen aus verschiedenen europäischen Ländern und der Europäischen Kommission an einem Forum teilnehmen, das sowohl aus der Wissenschaft/Forschung als auch aus den Bereichen Politik und öffentliche Verwaltung kommt.

 

Mayoress wird von der EU finanziell unterstützt und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend mitfinanziert.

Aktuelles


EU-Projekt zu Bürgermeisterinnen gestartet

Bericht von gemeindebund.at über das Kick-Off-Event des Projektes.

Kontakt

Manuela Möller
+49 (30) 3087760-62 | moellereaf-berlinde