Paritätsforen und Publikation Rechtliche und politische Handlungsansätze für Parität in der Politik

Das Helene Weber Kolleg und die EAF Berlin laden zu Paritäts-Foren auf Landes- und Bundesebene ein. Die EAF Berlin veröffentlichte dazu den Wegweiser „Parität in der Politik“, der relevante Daten, Fakten und Argumente bündelt.

Seit Anfang der 90er Jahre stagnieren die Frauenanteile im Bundestag sowie in den Landes- und Kommunalparlamenten. An Handlungsempfehlungen und Konzepten mangelt es nicht, aber offenbar am Willen zur Umsetzung. Ein Paritätsgesetz könnte Verbindlichkeit herstellen, ist jedoch ein juristisch wie politisch umstrittener Weg. Das bayerische Aktionsbündnis „Parité in den Parlamenten“ geht mit der Popularklage vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof einen wichtigen Schritt auf diesem Weg.

Zentrale politische Akteurinnen und Akteure Bayerns sowie Fachexpertinnen und -experten werden im Rahmen des ersten Paritäts-Forums „Parität in der Politik – Ziele und Wege“ am 8. Juli 2016 in München über Handlungsansätze für die bayerische Politik und darüber hinaus diskutieren. U. a. wird Prof. Dr. Silke Laskowski von der Universität Kassel die geplante Popularklage erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der EAF Berlin und Autorin des aktuell erschienenen Wegweisers „Parität in der Politik“, wird in das Thema einführen sowie Wege für Parität skizzieren. Drei parallele Workshops am Nachmittag des Forums bieten die Möglichkeit, die Debatte zu vertiefen sowie nächste Handlungsschritte abzustimmen.

Die Paritätsforen auf Landes- und Bundesebene werden gemeinsam von der EAF Berlin und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Helene Weber Kollegs – der ersten bundeweiten, parteiübergreifenden Plattform für mehr Frauen in der (Kommunal)-Politik – veranstaltet. Ziel ist es, die Diskussion über Parität in der Politik zu befördern.

Zum Programm: „Parität in der Politik – Ziele und Wege"

Die Publikation „Parität in der Politik: Ein Wegweiser“

++++++++++++++++++++++++++

Weitere Informationen und Kontakt
Ein zentrales Anliegen der EAF Berlin ist es, Frauen für die Politik zu begeistern, sie in ihrem Engagement zu stärken und ihre Professionalisierung zu fördern.

Sie interessieren sich für die Expertise der EAF Berlin? Gern stehen wir für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Ansprechpartnerin: Uta Kletzing

31. Mai 2022

Stand with Ukrainian Women Newsletter 4

Im dritten Monat des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine ist die EAF nach wie vor mit ihren Projektpartnerinnen vor Ort in regelmäßigem, virtuellen Austausch. Deren Mut und ihre Ausdauer sind bewundernswert.

31. Mai 2022

Der Bedarf bleibt hoch Aktuelles zur Ukraine-Spendenkampagne der EAF

Bisher gingen etwas über 10.000 Euro auf unseren Aufruf hin ein. Wir danken – auch im Namen der Projektpartnerinnen – allen Spender*innen herzlich.

26. Mai 2022

"Was sollte ich auch sonst tun?" Die Charkiverin Daria Dmytrenko unterstützt ukrainische Geflüchtete in ihrem neuen Wohnort Plön.

Daria Dmytrenko und ihre Familie haben sich im März auf den Weg nach Plön gemacht. Inzwischen sind sie auch innerlich in Deutschland angekommen, fühlen sich in der dörflichen Gemeinschaft aufgenommen und engagieren sich in der Ukraine-Hilfe.

25. Mai 2022

Eine verwaiste Stadt Ein Bericht zur Lage in Kramatorsk

Liliya Kislitsyna aus Kramatorsk leistet seit ihrer Flucht mit ihrer Frauenorganisation Smarta humanitäre Hilfe für die östlichen Regionen. Sie schildert uns die Lage in ihrer Heimatstadt und berichtet über den Verbleib der Spenden.

23. Mai 2022

Mütter des Grundgesetzes Print On Demand-Ausstellung zum Tag des Grundgesetzes

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verkündet. Frieda Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helene Wessel sind die vier Mütter des Grundgesetzes. Ihrem Einsatz ist es maßgeblich zu verdanken, dass die...

20. Mai 2022

"Gerade die Frauen in der Ukraine sind sehr engagiert" Helga Lukoschat im Podcast "Anstiften"

Helga Lukoschat spricht im Podcast der Berliner Stiftungswoche über das EAF-Projekt "Gemeinsam für Demokratie".