Zweites Seminar im Mentoring-Programm Vielfalt Zwischenbilanz und Storytelling

Nach der digitalen Auftaktveranstaltung im Oktober 2021 fand vom 21.- 22. Januar 2022 das zweite Zusammentreffen im bundesweiten Mentoring-Programm: „Mein Hintergrund? Ich will in den Vordergrund“ für Frauen mit Migrationsbiografie“ statt.

Seit drei Monaten treffen sich vierzehn Tandems im Programm Vielfalt. Im Seminar konnten sie unter fachkundiger Anleitung von EAF-Director Cécile Weidhofer und EAF-Expert Tannaz Falaknaz Zwischenbilanz ziehen und in den Austausch mit anderen Mentees und Mentorinnen gehen.

Am zweiten Tag kamen sie mit externen Referent*innen ins Gespräch. Zu Gast war Barbara Pascaly von I like Berlin. Als erfahrene Grafikerin referierte sie zur Bildsprache auf Social Media. Auch die politische Kommunikation und Sichtbarkeit in den Sozialen Medien prägten den Austausch.

Im zweiten Workshop zum Thema Storytelling stand das gesprochene Wort, das Erzählen von Geschichten und das Argumentieren im Vordergrund. Dr. Moritz Kirchner vom Institut Kommunikation und Gesellschaft leitete den Workshop, bei welchem Räume des Ausprobierens entstanden. Während des Workshops wurde erneut klar, dass die Mentees und Mentorinnen auch viele persönliche Geschichten mitbringen, die es wert sind, erzählt und gehört zu werden.

Mit dem überparteilichen und bundesweiten Mentoring-Programm ist trotz der beiden digitalen Seminare ein vertrauter Raum entstanden, in dem Erfahrungen ausgetauscht und gegenseitig Unterstützung vermittelt wird.

Das Mentoring-Programm „Vielfalt in der Politik“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Programm Helene Weber-Kolleg gefördert und von der EAF Berlin zum zweiten Mal durchgeführt. Das Programm begleitet engagierte Frauen mit Migrationsbiografie auf ihrem Weg zur Mandatsträgerin und will aktiv und nachhaltig Diversität auf allen politischen Ebenen unterstützen.        

Beim gemeinsamen Abschlussseminar, das Ende März in Berlin stattfinden soll, wird die Gruppe erstmalig analog zusammenkommen. Und sicherlich nicht zum letzten Mal.

Mehr Informationen zum Programm und zu unseren Mentees und Mentorinnen finden Sie hier: https://www.frauen-macht-politik.de/mentoring-programm-vielfalt-2021/.

21.04.2016

Diversity-Konferenz und WomenPower Treffen Sie die EAF Berlin in Boston oder Hannover

Am 26. April 2016 präsentiert die EAF Berlin die Ergebnisse des »Flexship« Projektes auf der Internationalen Diversity Konferenz in Boston. Außerdem wird die EAF Berlin am 29. April 2016 auf der WoMenPower in Hannover vertreten sein.

18.04.2016

Neue Kooperation Volkswagen wird Firmenpartner der EAF Berlin

Die EAF Berlin begrüßt die Volkswagen AG als neuen Firmenpartner in ihrem Netzwerk. Im Rahmen der Kooperation wurde bereits das gemeinsame Mentoring- und Patenschaftsprogramm „Karriere mit Kindern“ erfolgreich gestartet.

12.04.2016

EAF Berlin goes USA Helga Lukoschat im Austausch mit Deutsch-Amerikanischer Handelskammer und UN Women

Anfang April ist Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der EAF Berlin, zu einem vierwöchigen Studienaufenthalt in die USA aufgebrochen. Noch bis Ende des Monats trifft sie Akteur*innen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft treffen.

06.04.2016

Karriere mit Kindern möglich machen Volkswagen und EAF Berlin starten innovatives Programm zur Vereinbarkeit

Angehende Führungs- und Managementkräfte der Volkswagen AG sollen künftig Karriere und Kinder besser in Einklang bringen können. Dafür hat Volkswagen im März 2016 das Programm „Karriere mit Kindern" gestartet.

04.04.2016

Interview: „Raus aus der Komfortzone und Netzwerke aktiv nutzen“ EAF-Vorstandsmitglied Renate Lohmann im Gespräch

Warum ist es sinnvoll die eigene Karriere zu planen? Welche Bedeutung haben Netzwerke für die berufliche Entwicklung? Sind Frauen die besseren Führungskräfte? Erfahren Sie mehr darüber im Gespräch mit Renate Lohmann.

22.03.2016

Studie zur Vereinbarung von Karriere und Kindern EAF Berlin unterstützt Studie der Goethe-Universität Frankfurt

Eine Studie der Goethe-Universität Frankfurt untersucht die Erfolgsfaktoren für Vereinbarkeit. Die Online-Befragung wird europaweit von mehreren Partnern unterstützt, dazu gehört auch die EAF Berlin.