Karriere mit Kindern Volkswagen schließt innovatives Programm zur Vereinbarkeit erfolgreich ab

Volkswagen hat in Kooperation mit der EAF Berlin ein Pilotprojekt zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie für angehende Führungskräfte abgeschlossen. Das Programm „Karriere mit Kindern“ startete vor zwei Jahren mit dem Ziel, Führungs- und Management-Nachwuchskräfte vor, während und nach der Elternzeit zu unterstützen.

Die Teilnehmer*innen des Patenschaftsprogramms "Karriere mit Kindern", Foto: Volkswagen
Die Teilnehmer*innen des Patenschaftsprogramms "Karriere mit Kindern", Foto: Volkswagen

Nach 24 Monaten ziehen die Programmbeteiligten nun eine positive Bilanz: Volkswagen ist bei der Vereinbarkeit von Karriere und Privatleben gut vorangekommen. Zugleich hat das Programm wichtige Erkenntnisse darüber geliefert, wo und wie Volkswagen noch familienfreundlicher werden kann. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung sagte Volkswagen Personalvorstand Dr. Karlheinz Blessing: „Wir wollen Volkswagen für Frauen deutlich attraktiver machen, und zwar nicht, weil eine Quote das fordert. Volkswagen braucht das Know-how von Frauen. Deshalb setzen wir verstärkt auf flexible und familienfreundliche Arbeitsmodelle, auf mobiles Arbeiten und auf Teilzeit für Führungskräfte. Wir fördern Vielfalt und Perspektivwechsel, denn wir wollen ein breites Erfahrungsprofil unserer Beschäftigten und Führungskräfte. Unabhängig davon sollen junge Eltern sicher sein: Familienleben und Beruf bei Volkswagen — das passt besser zusammen als je zuvor.“

Hauptziel des Pilotprojektes "Karriere mit Kindern" war es, Karriereabbrüche zu vermeiden. Teilgenommen haben mehr als 20 Führungs- und Management-Nachwuchskräfte der Volkswagen AG aus Wolfsburg und Hannover kurz vor, in und nach der Elternzeit.

Das Programm beinhaltete unter anderem Patenschaften durch Führungskräfte, Beratungen zu betrieblichen Regelungen und Arbeitszeitmodellen, die Gründung eines Elternnetzwerks, Kommunikation vor der Rückkehr in den Beruf sowie Workshops mit Vorgesetzten, Personalexperten und Betriebsräten. Auch ein für Sommer 2018 geplantes Folgeprojekt zu Jobsharing und flexiblen Arbeitsmodellen für Führungskräfte erfolgt in Zusammenarbeit mit der EAF Berlin.

6. Dezember 2022

Spendenaufruf Stand with Ukrainian Women

Wir alle sehen täglich die Bilder aus der Ukraine und die Zerstörungen, die mit dem Krieg und dem Bombenterror Russlands verbunden sind. In diesem harten Winter, der den Menschen in der Ukraine bevorsteht, wollen wir erneut Spenden für humanitäre...

14. November 2022

Stand with Ukrainian Women Newsletter 8

Eine weite und strapaziöse Anreise: Im Projekt "Gemeinsam für Demokratie - #StandwithUkrainianWomen" empfingen wir eine Delegation ukrainischer Kommunal- und Frauenpolitikerinnen aus der Ost- und Südukraine. Sie teilten Berichte aus dem Krieg,...

13. November 2022

„Die ukrainische Frage darf nicht von der deutschen Tagesordnung verschwinden“ Drei Stimmen

Lyudmila Prokopechko aus der Region Odessa, Yuliia Kostiunina aus der Region Donezk und Oksana Yelchiieva aus Mykolaiv waren als Teil der Delegation von "Gemeinsam für Demokratie" in Berlin und Dresden. Wir haben sie zu den Herausforderungen...

13. November 2022

„Die größte Herausforderung ist, Vertrauen zu gewinnen“ Im Gespräch mit Helene-Weber-Preisträgerinnen

Neugierde aufeinander, Mitteilsamkeit und praktische Vorschläge: Die beiden Helene-Weber-Preisträgerinnen und Kommunalpolitikerinnen Katja Glybowskaja und Miro Zahra kamen nach Berlin, um sich mit ihren ukrainischen Kolleginnen über Lokalpolitik...

8. November 2022

Kein Marshall-Plan ohne Frauen Berichte aus dem Kriegsalltag in der Ukraine

Von den Frauen in der Ukraine lernen: In der Verteidigung ihres Landes gegen die russischen Aggressoren spielen ukrainische Frauen an vielen Fronten eine aktive und oft herausragende Rolle. Bei einem Pressegespräch informierten drei von ihnen über...

7. November 2022

Arte-Dokureihe Naked EAF-Expert Lisa Hanstein über Algorithm Bias

Die Dokureihe erörtert, wie die Geschlechterbrille die Menschheit und Gesellschaften weltweit geprägt hat und beschäftigt sich mit Chancen und Gefahren dieser Entwicklung. EAF-Expert ­Lisa ­Hanstein erläutert darin, wie menschlicher Denkmuster und...