Mehr Vielfalt statt Unconscious Bias Training mit EAF Director Jessica Gedamu für “Back 2 Job”

Warum es wichtig ist, die eigenen Stereotype zu kennen, erklärte EAF Director Jessica Gedamu im Rahmen eines Qualifizierungsprojekts, das Ingenieurinnen beim Wiedereinstieg in den Job unterstützt.

EAF Director Jessica Gedamu
EAF Director Jessica Gedamu

Das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) richtet sich mit einem Qualifizierungsangebot an Ingenieurinnen. Akademikerinnen aus den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik werden in „Back 2 Job“ beim Wiedereinstieg in den Beruf unterstützt. Nach einer Familienpause können die Teilnehmerinnen des Programms ihr Fachwissen und ihre berufliche Praxis auffrischen. Das Programm setzt sich aus praktischen Qualifizierungsmaßnahmen in Unternehmen, einem Gaststudium an der Universität sowie einer fünfmonatigen theoretischen Qualifizierungsphase zusammen.

In einem Werkstattgespräch im Rahmen des Projekts verdeutlichte Jessica Gedamu, wie unbewusste Denkmuster und Stereotype entstehen und was man dagegen unternehmen kann. Wo beeinflussen Unconscious Bias Entscheidungsprozesse in Unternehmen? Und welche Auswirkungen hat das auf die Vielfalt in einer Organisation? Darüber diskutierte Jessica Gedamu gemeinsam mit den Teilnehmerinnen, Kooperationspartner*innen und Unternehmensvertreter*innen. Mit einer Mischung aus Information, interaktiven Übungen und gemeinsamer Reflektion zielte der Workshop darauf ab, automatische Denkmuster zu erkennen und das Bewusstsein für Vielfalt zu schärfen.

Für Unternehmen und Organisationen bietet die EAF Berlin Unconscious Bias Trainings und Workshops an, die an den unternehmensindividuellen Kontext angepasst werden können. Erfahren Sie mehr zum Managing Unconscious Bias Angebot der EAF Berlin.

25.04.2016

Fit für den Berufsein- und aufstieg Seminar der EAF Berlin mit Stipendiatinnen der Hans-Böckler-Stiftung

Wie kann ich Einsteigen? Aufsteigen? Und Mitgestalten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Seminars der Hans-Böckler-Stiftung, das Stipendiatinnen in der Endphase des Studiums oder der Promotion gezielt auf den Berufsstart vorbereitet.

21.04.2016

Diversity-Konferenz und WomenPower Treffen Sie die EAF Berlin in Boston oder Hannover

Am 26. April 2016 präsentiert die EAF Berlin die Ergebnisse des »Flexship« Projektes auf der Internationalen Diversity Konferenz in Boston. Außerdem wird die EAF Berlin am 29. April 2016 auf der WoMenPower in Hannover vertreten sein.

18.04.2016

Neue Kooperation Volkswagen wird Firmenpartner der EAF Berlin

Die EAF Berlin begrüßt die Volkswagen AG als neuen Firmenpartner in ihrem Netzwerk. Im Rahmen der Kooperation wurde bereits das gemeinsame Mentoring- und Patenschaftsprogramm „Karriere mit Kindern“ erfolgreich gestartet.

12.04.2016

EAF Berlin goes USA Helga Lukoschat im Austausch mit Deutsch-Amerikanischer Handelskammer und UN Women

Anfang April ist Dr. Helga Lukoschat, Vorsitzende der EAF Berlin, zu einem vierwöchigen Studienaufenthalt in die USA aufgebrochen. Noch bis Ende des Monats trifft sie Akteur*innen aus Politik, Gesellschaft und Wirtschaft treffen.

06.04.2016

Karriere mit Kindern möglich machen Volkswagen und EAF Berlin starten innovatives Programm zur Vereinbarkeit

Angehende Führungs- und Managementkräfte der Volkswagen AG sollen künftig Karriere und Kinder besser in Einklang bringen können. Dafür hat Volkswagen im März 2016 das Programm „Karriere mit Kindern" gestartet.

04.04.2016

Interview: „Raus aus der Komfortzone und Netzwerke aktiv nutzen“ EAF-Vorstandsmitglied Renate Lohmann im Gespräch

Warum ist es sinnvoll die eigene Karriere zu planen? Welche Bedeutung haben Netzwerke für die berufliche Entwicklung? Sind Frauen die besseren Führungskräfte? Erfahren Sie mehr darüber im Gespräch mit Renate Lohmann.