Online-Umfrage: Arbeiten 4.0 „Arbeiten 4.0 – Führen 4.0“ mit dem Führungskräfteverband ULA

Wie verändert die Digitalisierung das Arbeitsleben? Welche Rolle spielen Formen flexibler Arbeitsorganisationen in Unternehmen? Diese Fargen stehen im Fokus einer aktuellen Umfrage.

Die Umfrage wird von der ULA in ihrer Rolle als die politische Vertretung der Fach- und Führungskräfte in Deutschland unter dem Titel „Arbeiten 4.0 – Führen 4.0“ durchgeführt. Die Studie wird in Kooperation mit der EAF Berlin und der HWR Berlin im Forschungsprojekt „Flexship: Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte“ realisiert. Noch bis zum 4. März 2016 können Führungskräfte am ersten Teil der Befragung, der sich auf die Erfahrungen von Führungskräften mit neuen Formen flexibler Arbeit und ihre Erwartungen an den Gesetzgeber konzentriert, teilnehmen.

Voraussichtlich Anfang März geht die Online-Umfrage in die zweite Runde. Schwerpunkte sind dann die mit flexiblen Arbeitsformen einhergehenden Veränderungen in Führungsbeziehungen und Anforderungen an Führungskräfte.

Hier können Sie an der Umfrage teilenehmen: Arbeiten 4.0 – Führen 4.0

Weitere Informationen zur Umfrage und Kontakt ULA: Andreas Zimmermann, Geschäftsführer Sozialpolitik, Tel.030 / 30 69 63-22, andreas.zimmerman(at)ula.de.

Hier erfahren Sie mehr über unser Projekt Flexship: Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte 

 

16. August 2022

"Netzwerke sind die Struktur der Zukunft“ Helene-Weber-Preisträgerin Katja Glybowskaja im Gespräch mit ukrainischen Projektpartnerinnen

Für unsere ukrainischen Partnerinnen war das Treffen am 29. Juli mit Helene-Weber-Preisträgerin Katja Glybowskaja einer der Höhepunkte ihrer Reise.

16. August 2022

"Die Abwesenheit von Frauen in der Politik ist eine Schande" Ein Gespräch mit Natalya Deliyeva

Die Kulturschaffende und ehemalige Kandidatin für das Bürgermeisteramt in Odessa ist Vorsitzende der ukrainischen Frauenorganisation Diya.

6. August 2022

Fenster zur Welt Die Ukraine zu Besuch im Künstler*innenhaus Schloss Plüschow

Was hat ein Schloss mitten in Nordwestmecklenburg mit #StandwithUkrainianWomen zu tun? Augenscheinlich ziemlich viel.

27. Juli 2022

"Lugano hat mir Hoffnung gemacht" Gespräch mit Liliya Kislitsyna

Unsere Projektpartnerin hat an der internationalen Ukraine-Wiederaufbau-Konferenz teilgenommen, die vom 4. bis 5. Juli im schweizerischen Lugano stattfand.

22.07.2022

"Dieses Anliegen eint uns alle: Mehr Frauen in die Kommunalpolitik und Parlamente zu bekommen." Neue Sprecherinnen des Helene Weber-Netzwerks im Interview

Das Helene Weber-Netzwerk ist ein Zusammenschluss von Kommunalpolitikerinnen, die mit dem Helene Weber-Preis ausgezeichnet wurden. Sprecherinnen sind Katja Glybowskaja, Annkathrin Wulff und Notburga Kunert.

19.07.2022

Ausschreibung "Mentor*in des Jahres 2022" Deutsche Gesellschaft für Mentoring nimmt Vorschläge entgegen

Zum fünften Mal würdigt die Deutsche Gesellschaft für Mentoring (DGM) besonders engagierte Mentor*innen mit dem Preis „Mentor*in des Jahres“. Vorschläge können jetzt eingereicht werden.