EAF Berlin unterstützt MentorMe Kathrin Mahler Walther und Jessica Gedamu sind als Mentorinnen dabei

Zur Förderung des Führungskräftenachwuchses konzipiert und begleitet die EAF Berlin seit zwanzig Jahren Mentoring-Programme. Dieses Wissen bringen Kathrin Mahler Walther und Jessica Gedamu nun erstmalig als Mentorinnen im Programm MentorMe ein.

Mentees und Mentorinnen von MentorMe 2016
Foto: MentorMe

Studentinnen und Absolventinnen beim Übergang von Universität und Theorie in den Beruf und in die Praxis zu unterstützen, das ist das Ziel von MentorMe. Beim Auftakt des bereits zweiten Durchgangs von MentorMe trafen sich Anfang November 2016 einhundert Tandems in Berlin. 

Kathrin Mahler Walther und Jessica Gedamu begleiten ihre Mentees nun für die Dauer eines Jahres. Sie geben dabei ihr berufliches Wissen und ihre Erfahrungen weiter und spüren den beruflichen Wünschen sowie Interessen ihrer Mentees nach. Außerdem analysieren sie gemeinsam mit ihren Mentees deren Stärken und Schwächen, formulieren Berufsziele und vernetzen sie.

„Es ist spannend, Mentoring mal nicht hinter den Kulissen zu erleben sondern selbst Teil eines Tandems zu sein. Ich freue mich auf den Austausch und darauf meine Mentee beim Start in den Beruf zu begleiten“, sagt Kathrin Mahler Walther, die mit der EAF Berlin bereits mehr als 50 Mentoring-Programme und 1.000 Tandems begleitet hat.

Das Mentoring von MentorMe ist eingebettet in ein umfangreiches Begleitprogramm. Die Mentees erhalten die Gelegenheit an On- und Offline-Trainings teilzunehmen, unter anderem zum persönlichen Empowerment, zur verbalen und nonverbalen Rhetorik sowie zu den Themen Bewerbung, Networking und digitale Arbeitswelt. Mentees und Mentor*innnen erwarten darüber hinaus Networking-Veranstaltungen sowie Vor-Ort-Besuche bei verschiedenen Organisationen, Unternehmen und weiteren Kooperationspartnern.

 

Über MentorMe

MentorMe ist eine gemeinnützige Organisation. Seit der Gründung im Oktober 2015 arbeiten die Teammitglieder von MentorMe ehrenamtlich daran, MentorMe aufzubauen, deutschlandweit zu etablieren und das Service-Angebot für Studentinnen zu erweitern.

Mehr zum Programm MentorMe

14. November 2022

Stand with Ukrainian Women Newsletter 8

Eine weite und strapaziöse Anreise: Im Projekt "Gemeinsam für Demokratie - #StandwithUkrainianWomen" empfingen wir eine Delegation ukrainischer Kommunal- und Frauenpolitikerinnen aus der Ost- und Südukraine. Sie teilten Berichte aus dem Krieg,...

13. November 2022

„Die ukrainische Frage darf nicht von der deutschen Tagesordnung verschwinden“ Drei Stimmen

Lyudmila Prokopechko aus der Region Odessa, Yuliia Kostiunina aus der Region Donezk und Oksana Yelchiieva aus Mykolaiv waren als Teil der Delegation von "Gemeinsam für Demokratie" in Berlin und Dresden. Wir haben sie zu den Herausforderungen...

13. November 2022

„Die größte Herausforderung ist, Vertrauen zu gewinnen“ Im Gespräch mit Helene-Weber-Preisträgerinnen

Neugierde aufeinander, Mitteilsamkeit und praktische Vorschläge: Die beiden Helene-Weber-Preisträgerinnen und Kommunalpolitikerinnen Katja Glybowskaja und Miro Zahra kamen nach Berlin, um sich mit ihren ukrainischen Kolleginnen über Lokalpolitik...

8. November 2022

Kein Marshall-Plan ohne Frauen Berichte aus dem Kriegsalltag in der Ukraine

Von den Frauen in der Ukraine lernen: In der Verteidigung ihres Landes gegen die russischen Aggressoren spielen ukrainische Frauen an vielen Fronten eine aktive und oft herausragende Rolle. Bei einem Pressegespräch informierten drei von ihnen über...

7. November 2022

Arte-Dokureihe Naked EAF-Expert Lisa Hanstein über Algorithm Bias

Die Dokureihe erörtert, wie die Geschlechterbrille die Menschheit und Gesellschaften weltweit geprägt hat und beschäftigt sich mit Chancen und Gefahren dieser Entwicklung. EAF-Expert ­Lisa ­Hanstein erläutert darin, wie menschlicher Denkmuster und...

03. November 2022

“Die erste feministische Revolution ist möglich“ EAF-Expert Tannaz Falaknaz zur aktuellen Lage im Iran

Seit mehreren Wochen gehen die Menschen im Iran auf die Straße – angeführt von Frauen. Sie kämpfen schicht-, ethnien-, geschlechts- und generationsübergreifend für ein freies und gutes Leben. Und immer wieder um IHR Leben. Denn was sie fordern, ist...