Die Berliner Erklärung zur Bundestagswahl 2021 Frauenverbände fordern eine Politik der Parität

Die EAF Berlin einigt sich mit 20 Frauenverbänden auf vier Kernforderungen an die Bundespolitik. Ziel ist die Aufnahme der Forderungen im Koalitionspapier, unabhängig vom Ausgang der Wahl.

Gemeinsam Gleichstellung in allen Bereichen der Gesellschaft vorwärtszubringen – zu diesem Zweck haben sich 2011, 2016 und 2017 Initiativen, Verbände, Organisationen sowie parteiübergreifend Parlamentarierinnen und Parlamentarier zur Berliner Erklärung zusammengeschlossen.

100 Tage vor der Bundestagswahl am 26. September 2021 erscheint heute der neue Forderungskatalog des Zusammenschlusses zu dem auch die EAF Berlin zählt. Die zentralen Forderungen der Initiative lauten:

 

1. Parität in allen gesellschaftlichen Bereichen

2. Gleiche Bezahlung und gleiche Bedingungen in der Arbeitswelt

3. Gleichstellung als Leitprinzip in allen Politikfeldern

4. Für alle Frauen ein Leben frei von Gewalt

Mit Aktionen, Gesprächen mit Spitzenpolitiker*innen der Parteien, offenen Briefen und Pressemitteilungen macht die Berliner Erklärung auf die mangelnde Gleichberechtigung von Frauen und Männern aufmerksam.

Helga Lukoschat, Vorstandsvorsitzende der EAF Berlin führt zur Situation von Frauen in Parlamenten aus: „Nur 31,3 Prozent der Abgeordneten des Deutschen Bundestages sind weiblich. Von Gleichstellung sind wir noch weit entfernt. Deshalb brauchen wir ein verfassungskonformes Paritätsgesetz sowie flankierende Maßnahmen zur Förderung der politischen Partizipation von Frauen in all ihrer Vielfalt“.

Im Laufe der kommenden Wochen werden die Initiatorinnen der Erklärung mit Spitzenpolitiker*innen von DIE LINKE, CDU, CSU, SPD, Bündnis 90/DIE GRÜNEN und FDP ins Gespräch kommen und mit ihnen über Möglichkeiten diskutieren, die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen gesellschaftlichen Bereichen voranzubringen.

Den Forderungskatalog der Berliner Erklärung finden Sie hier.
Die Pressemitteilung als Download hier.

10.11.2016

Gründungspräsidentin hat Geburtstag EAF Berlin gratuliert Barbara Schaeffer-Hegel zum 80. Geburtstag

Prof. Dr. Barbara Schaeffer-Hegel hat die EAF Berlin in den 90er Jahren als Europäische Akademie für Frauen in Politik und Wirtschaft mit visionärem Weitblick, enormer Tatkraft und hohem persönlichem Einsatz gegründet und über zehn Jahre als...

02.11.2016

Start-up-Szene als Treiber für Diversity? EAF-Clubabend im Berliner hub:raum

Co-Working-Spaces, Crowdfunding, Incubators? Es boomt in der Hauptstadt der Start-up-Unternehmen! Die EAF Berlin und ihr Förderverein luden am 2. November 2016 in den hub:raum, den Inkubator der Deutschen Telekom, zum Clubabend ein.

01.11.2016

Unsere IOT-Teilnehmerin Havere soll bleiben! Zeichnen Sie die Petition

Die 16-jährige Havere ist Teilnehmerin des Workshops „It’s our Turn“ und engagiert zivilgesellschaftlich. Ihr droht die Abschiebung in den Kosovo. Zeichnen Sie die Petition und unterstützen Sie Havere dabei, in Berlin bleiben zu können.

28.10.2016

Workshop für junge Frauen mit und ohne Fluchterfahrung Partizipation und Vielfalt in der Politik

Wie kann ich politisch aktiv werden? Wie können wir erreichen, dass Menschen in ihrer Vielfalt unsere Gesellschaft mitgestalten? Antworten auf diese Fragen fanden 35 junge Frauen mit und ohne Fluchterfahrung im EAF-Workshop „It's our Turn“.

27.10.2016

Themenabend der Digital Media Women Size Matters? Diversity in großen und kleinen Unternehmen

Kathrin Mahler Walther von der EAF Berlin ist zu Gast bei den Digital Media Women in Berlin. In der Eventreihe #DMWdiversity geht es am 24. November 2016 um Diversity in großen und kleinen Unternehmen.

24.10.2016

Kommunalpolitikerinnen lernen von Social-Media Expertinnen Reverse Mentoring des Helene Weber Kollegs

Sie sind Kommunalpolitikerin und und suchen den richtigen Kanal für Ihre Öffentlichkeitsarbeit im Netz? Oder sind Sie Social Media-Expertin und haben Lust dazu beizutragen, dass sich mehr Frauen sicher online bewegen? Dann bewerben Sie sich jetzt für...