Vom Protest zum Podest Auftakt des Mentoringprogramms PolMotion

„Vom Protest zum Podest!“ – mit diesem Motto startete das Mentoring-Programm „PolMotion“, das sich an Frauen der polnischen Community richtet. Beim Auftakt im Berliner Rathaus war die EAF Berlin dabei.

Andrea Krönke und Kathrin Mahler Walther mit den Veranstalterinnen. (Foto: Gabriella Falana)

„PolMotion“ will Frauen gezielt fördern und ermächtigen – sowohl in Politik, Kultur und Medien. Kathrin Mahler Walther und Andrea Krönke von der EAF Berlin haben die Auftaktveranstaltung mit über 35 Mentees und Mentorinnen aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Bremen und Bayern im Roten Rathaus in Berlin mitgestaltet.

Anna Czechowska, Projektleiterin von agitPolska, einer deutsch-polnischen Kulturinitiative, ist mehr als zufrieden mit dem Auftakt: „Die Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg – wir haben tolle Unterstützerinnen und Mitwirkende.“ Der Austausch und Wissenstransfer zwischen deutschen und polnischen Multiplikator*innen bildet das Kernstück von „PolMotion“. In verschiedenen Arbeitssessions konnten sich die angehenden Mentees und Mentorinnen mit verschiedenen Expert*innen aus Polen und Deutschland über Politik, Kultur, Medien und Wirtschaft austauschen und interaktiv erste Ergebnisse erarbeiten.

Die andauernde politische sowie kulturelle Unterrepräsentanz von Frauen und das Erstarken von nationalistischen, ultrakonservativen Kräften in der polnischen Politik, zeigen den Handlungsbedarf deutlich auf: Ein Mentoring-Programm für Frauen der polnischen Community ist wichtiger denn je. Im Interview mit dem Goethe-Institut fasst Anna Czechowska das Anliegen des Mentorings wie folgt zusammen: "Unsere Migrationsgeschichte ist unser Trumpf, nicht unser Problem, hier muss die Gesellschaft umdenken – und auch wir selbst".

Das komplette Interview mit Anna Czechowska lesen Sie hier.

Mehr Informationen zum Mentoring-Programm finden Sie hier.

11.10.2017

Frauenanteil im Bundestag sinkt auf 31 Prozent Deutschland braucht ein Paritätsgesetz

Nach der Bundestagswahl ist der Frauenanteil im Parlament so niedrig wie zuletzt vor 19 Jahren. Nur knapp jeder 3. Platz geht an eine Frau. Über Gleichberechtigung in der Politik, einen Kulturwandel in den Parteien und verbindliche gesetzliche...

05.10.2017

Mehr Frauen in Kirchengremien EAF Berlin begleitet Studie der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR)

Die Evangelische Kirche im Rheinland (EKiR) möchte den Frauenanteil in den Leitungsgremien der Kirche erhöhen und die Gremienkulturen verbessern. Die EAF Berlin begleitet den Prozess mit einer Befragung und Studie.

21.09.2017

Open Doors – Open Minds Programm zur Berufsorientierung für geflüchtete Frauen

Die EAF Berlin startet gemeinsam mit elbarlament ein Programm zur beruflichen Orientierung und politischen Bildung für geflüchtete junge Frauen im Alter von 18 bis 27 Jahren. Gefördert wird das Projekt im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie...

15.09.2017

Wi(e)der genderblinde Wahlentscheidungen Kritischer Blick auf Gleichstellungspolitik in den Wahlprogrammen der Parteien

Wenige Tage vor der Bundestagwahl fordern die 17 Frauenverbände der Berliner Erklärung 2017 alle Wählerinnen und Wähler auf, einen kritischen Blick auf die Gleichstellungspolitik in den Wahlprogrammen der Parteien zu werfen.

07.09.2017

Offener Brief an Angela Merkel Initiatorinnen der Berliner Erklärung 2017 appelieren an die Bundeskanzlerin

Die EAF Berlin wendet sich gemeinsam mit den 16 weiteren Initiatorinnen der Berliner Erklärung 2017 in einem offenen Brief an Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie bitten um Unterstützung bei der Durchsetzung ihrer Forderungen nach gleicher Teilhabe und...

15.08.2017

Gleichstellungs-Check des Deutschen Frauenrats Was versprechen die Parteien zur Bundestagswahl?

Welche Rolle spielt Frauenpolitik in den Wahlprogrammen, welche Ideen haben die Parteien für die Lebensrealität von Frauen – und haben sie überhaupt welche? Der Gleichstellungs-Check des Deutschen Frauenrats gibt Antworten.