Vom Protest zum Podest Auftakt des Mentoringprogramms PolMotion

„Vom Protest zum Podest!“ – mit diesem Motto startete das Mentoring-Programm „PolMotion“, das sich an Frauen der polnischen Community richtet. Beim Auftakt im Berliner Rathaus war die EAF Berlin dabei.

Andrea Krönke und Kathrin Mahler Walther mit den Veranstalterinnen. (Foto: Gabriella Falana)

„PolMotion“ will Frauen gezielt fördern und ermächtigen – sowohl in Politik, Kultur und Medien. Kathrin Mahler Walther und Andrea Krönke von der EAF Berlin haben die Auftaktveranstaltung mit über 35 Mentees und Mentorinnen aus Berlin, Brandenburg, Hamburg, Bremen und Bayern im Roten Rathaus in Berlin mitgestaltet.

Anna Czechowska, Projektleiterin von agitPolska, einer deutsch-polnischen Kulturinitiative, ist mehr als zufrieden mit dem Auftakt: „Die Auftaktveranstaltung war ein voller Erfolg – wir haben tolle Unterstützerinnen und Mitwirkende.“ Der Austausch und Wissenstransfer zwischen deutschen und polnischen Multiplikator*innen bildet das Kernstück von „PolMotion“. In verschiedenen Arbeitssessions konnten sich die angehenden Mentees und Mentorinnen mit verschiedenen Expert*innen aus Polen und Deutschland über Politik, Kultur, Medien und Wirtschaft austauschen und interaktiv erste Ergebnisse erarbeiten.

Die andauernde politische sowie kulturelle Unterrepräsentanz von Frauen und das Erstarken von nationalistischen, ultrakonservativen Kräften in der polnischen Politik, zeigen den Handlungsbedarf deutlich auf: Ein Mentoring-Programm für Frauen der polnischen Community ist wichtiger denn je. Im Interview mit dem Goethe-Institut fasst Anna Czechowska das Anliegen des Mentorings wie folgt zusammen: "Unsere Migrationsgeschichte ist unser Trumpf, nicht unser Problem, hier muss die Gesellschaft umdenken – und auch wir selbst".

Das komplette Interview mit Anna Czechowska lesen Sie hier.

Mehr Informationen zum Mentoring-Programm finden Sie hier.

13.01.2017

Mehr Frauen in Führung EAF Berlin führte Mentoring-Auftakt im Deutschlandradio durch

Zum neuen Jahr startete das zweite Mentoring-Programm im Deutschlandradio. „Die Mentee ist der Motor in der Beziehung“, das erklärte Kathrin Mahler Walther, Geschäftsführerin der EAF Berlin,  den sechs Tandems gleich zu Beginn des Mentoring-Jahres.

14.12.2016

Sport bewegt Vielfalt Jury mit Helga Lukoschaft wählt Kommunen für DOSB-Projekt aus

Stuttgart und Rathenow heißen die Partnerkommunen im Projekt „Sport bewegt Vielfalt“ vom DOSB und der Stiftung „Lebendige Stadt“. EAF-Vorsitzende Dr. Helga Lukoschaft war Teil der Jury, die am 13. Dezember in Frankfurt die Entscheidung traf.

12.12.2016

Qualifizierungsprogramm für syrische Flüchtlinge EAF und elbarlament starten »Democracy and Leadership«

Syrische Flüchtlinge die politisch interessiert und motiviert sind, demokratische und administrative Strukturen in Deutschland kennenzulernen, nahmen Ende November an einem einwöchigen Intensivseminar in Berlin teil. 

08.12.2016

Nikolausempfang im Bundesverteidigungsministerium Karriere und Perspektiven von Frauen in der Bundeswehr

Die EAF Berlin und ihr Förderverein luden zum Nikolausempfang in den Berliner Dienstsitz des Bundesministeriums der Verteidigung ein. U. a. erhielten die Gäste Einblicke in die Arbeit der Stabstelle „Chancengerechtigkeit, Vielfalt und Inklusion“.

02.12.2016

Meilenstein für Paritäts-Debatte EAF Berlin begrüßt Popularklage in Bayern

Für die Debatte um Parität in der Politik ist es ein Meilenstein: Das bayerische Aktionsbündnis „Parité in den Parlamenten“ hat eine Popularklage beim Bayerischen Verfassungsgerichtshof eingereicht.

28.11.2016

Bundesverdienstkreuz für Sabine Nehls Unterstützerin der EAF Berlin für gleichstellungspolitisches Engagement geehrt

Am 25. November wurde Sabine Nehls, langjährige Geschäftsführerin des Fördervereins der EAF Berlin, mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Wir gratulieren ihr herzlich.