Politikberatung, Kommunikation

Frauen macht Kommune Kampagne für mehr Frauen in der Kommunalpolitik

Zielgruppe:
Kommunen, Politiker*innen, Kommunale Gleichstellungsbeauftragte, zivilgesellschaftliche Organisationen
Partner:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Auftragszeitraum:
2008 bis 2010

Die Kampagne „Frauen Macht Kommune“ hatte zum Ziel in Zusammenarbeit mit kommunalpolitischen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen mehr Frauen für die  Kommunalpolitik zu gewinnen.

Zivilgesellschaftliche Organisationen – wie Sport- und Kulturverbände, Vereine oder Initiativen – bilden vor Ort das wichtigste Reservoir für die Motivierung von Frauen. Dies hatte die repräsentative Studie der EAF Berlin „Engagiert vor Ort“ über die Werdegänge und Erfahrungen von Frauen in der Kommunalpolitik eindrücklich aufgezeigt. In einer gemeinsamen Erklärung unterstützten daher wichtige Verbände, wie u.a. der Landfrauenverband oder die kirchlichen Frauenverbände die Kampagne.  Zugleich fanden in 20 „Aktionskommunen“  öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen statt. Zum Auftakt wurde vor dem Rathaus jeder Aktionskommune buchstäblich der „Rote Teppich“ für Frauen ausgerollt. Der „Rote Teppich“, der von der damaligen Familien- und Frauenministerin Ursula von der Leyen  signiert worden war, wanderte von Kommune  zu Kommune und wurde zum Markenzeichen der Kampagne.

Weitere Kampagnenbestandteile waren Aktionsleitfäden, Öffentlichkeitsmaterialien wie Postkarten und Give-Aways sowie die Broschüre „Von Alltagsheldinnen und Lokalexpertinnen“. Als sehr erfolgreich erwies sich das innovative Format der „Politikmessen“. Hier konnten sich Parteien, Wählervereinigungen und Verbände präsentieren und mit interessierten Frauen ins Gespräch kommen.

Die Kampagne erzielte eine erhebliche Reichweite und war  in regionalen wie überregionalen Medien präsent.

Weiteres zum Projekt

Zusätzliche Informationen und aktuelle Studien zum Thema Frauen in der Kommunalpolitik finden Sie im Onlineportal www.frauen-macht-politik.de des Helene Weber Kollegs. Außerdem finden Interssierte dort umfangreiches Basiswissen zur Kommunalpolitik und eine Sammlung „Guter Beispiele“ zur Gewinnung von Frauen. Literaturtipps, ausführliche Kontakthinweise und Links runden das Angebot ab.

Kontakt

Manuela Möller
+49 (30) 3087760-62 | moellereaf-berlinde