WoMenPower 2017 Workshop zum Thema flexibles Arbeiten in Führung mit Nina Bessing

Am 28. April findet bereits zum 14. Mal die Karrieremesse WoMenPower statt. Nutzen Sie die Gelegenheit zum persönlichen und fachlichen Austausch mit uns – an unserem Messestand oder beim Workshop „Flexible Arbeitsmodelle in Führungspositionen“.

WoMenPower - der Karrierekongress für Frauen im Rahmen der HANNOVER MESSE 2016, Foto: Deutsche Messe AG
WoMenPower - der Karrierekongress für Frauen im Rahmen der HANNOVER MESSE 2016, Foto: Deutsche Messe AG

Die WoMenPower ist die Netzwerk- und Diskussionsplattform für Frauen zu Karrierefragen, Erfolgsstrategien und innovativen Arbeitsformen. Hier treffen sich Fach- und Führungskräfte, ambitionierte Berufseinsteigerinnen, Studierende mit namhaften Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft.

Als langjährige Kooperationspartnerin der Karrieremesse ist die EAF Berlin wieder mit dabei. Treffen Sie uns an unserem Messestand und informieren Sie sich über unsere innovativen Programme und Forschungsprojekte in den Themenfeldern Vielfalt und Chancengleichheit, Karriere und Führung, Vereinbarkeit und Resilienz sowie Demokratie und Partizipation.

Im Rahmen des Workshops „Flexible Arbeitsmodelle in Führungspositionen“ gibt EAF-Director Nina Bessing Antworten darauf, welche flexiblen Modelle es gibt, wie verbreitet sie sind und wie das individuelle Modell konkret aussehen kann? Sie vermittelt Do‘s and Dont‘s, damit alle Seiten zufrieden sind und erarbeitet mit den Teilnehmenden gute Gründe für flexibles Arbeiten, die Vorgesetzte überzeugen. Ebenso gibt der Workshop strategische Hinweise für Personaler und Führungskräfte, worauf es ankommt, damit die erfolgreiche Umsetzung flexibler Modelle gelingt.

Der Workshop stützt sich auf die Ergebnisse des Forschungs-Praxis-Projekts „Flexship: Flexible Arbeitsmodelle für Führungskräfte“, das die EAF Berlin in Kooperation mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin sowie den Praxispartnern Deutsche Bahn, Deutsche Post DHL Group, Deutsche Telekom, Leibniz-Gemeinschaft, Max-Planck-Gesellschaft, sowie dem Führungskräfteverband ULA realisiert hat.

23.05.2017

Mehr Frauen in die Parlamente Bundesforum „MACHT zu gleichen TEILEN“ fordert Parität in der Politik

Rund 100 Politiker*innen und Expert*innen aus Bund, Ländern und Kommunen sowie die Vertreterinnen der Quoten-Initiativen aus Wirtschaft, Medien, Medizin, Kunst und Kultur diskutierten am 17. Mai beim Bundesforum „MACHT zu gleichen TEILEN – Demokratie...

09.05.2017

Mentoring als Instrument der Organisationsentwicklung EAF-Workshop bei der DGM-Werkstatt Cross Mentoring

Über organisationale Effekte von Mentoring sprach EAF-Geschäftsführerin Kathrin Mahler Walther im Rahmen der ersten DGM-Werkstatt Cross Mentoring. Anlass war die Vorstellung des gleichnamigen Sammelbandes Cross Mentoring von Michel Domsch.

01.05.2017

Women20 Germany: Gleiche Rechte und Chancen für Frauen Ein Rückblick von Dr. Helga Lukoschat

Wenn Königin Maxima der Niederlande, Angela Merkel, Christine Lagarde und Ivanka Trump sich angeregt darüber unterhalten, wer von ihnen nun warum Feministin sei – dann zeigt dies vor allem eines: der Diskurs über gleiche Rechte und Chancen für Frauen...

28.04.2017

Internationale Gesellschaft für Diversity Management Jessica Gedamu im Vorstand der idm bestätigt

Am 28. April wurde Jessica Gedamu, Director bei der EAF Berlin, von der Mitgliederversammlung erneut in den Vorstand der idm - Internationale Gesellschaft für Diversity Management gewählt.

25.04.2017

WoMenPower 2017 Workshop zum Thema flexibles Arbeiten in Führung mit Nina Bessing

Am 28. April findet bereits zum 14. Mal die Karrieremesse WoMenPower statt. Nutzen Sie die Gelegenheit zum persönlichen und fachlichen Austausch mit uns – an unserem Messestand oder beim Workshop „Flexible Arbeitsmodelle in Führungspositionen“.

11.04.2017

Fit für den Berufsein- und aufstieg Karriereseminar der EAF Berlin für Stipendiatinnen der Hans-Böckler-Stiftung

Wie kann ich Einsteigen? Aufsteigen? Und Mitgestalten? Diese Fragen standen im Mittelpunkt eines Seminars der Hans-Böckler-Stiftung, das Stipendiatinnen in der Endphase des Studiums oder der Promotion gezielt auf den Berufsstart vorbereitet.