Open Doors - Open Minds Programm zur Berufsorientierung für geflüchtete Frauen gestartet

Im Dezember startete der 4-tägige Auftaktworkshop des Programms »Open Doors – Open Minds«. Eine beeindruckende und Mut machende Erfahrung nicht nur für die Teilnehmerinnen, sondern auch für alle die daran mitgewirkt haben.

Die Workshop-Teilnehmerinnen zusammen mit Helga Lukoschat auf einem Berliner Weihnachtsmarkt, Foto: EAF Berlin
Die Workshop-Teilnehmerinnen zusammen mit Helga Lukoschat auf einem Berliner Weihnachtsmarkt

Das Programm zur beruflichen Orientierung und politischen Bildung richtet sich sowohl an geflüchtete junge Frauen als auch an Unternehmen sowie politische Organisationen. Durchgeführt wird es von der EAF Berlin in Kooperation mit elbarlament. Bis Ende 2019 wird »Open Doors – Open Minds« im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. 

Das Programm »Open Doors – Open Minds« verfolgt einen innovativen Ansatz – es verbindet politische Bildung mit Berufsorientierung und Netzwerkbildung. Neben Seminaren zur Demokratie und Partizipation in Deutschland, individuellem Empowerment und Informationen zum deutschen Arbeitsmarkt, absolvieren alle Teilnehmerinnen ein 3-monatiges Orientierungspraktikum.  Für die mitwirkenden Unternehmen bietet die EAF Berlin Workshops an und erarbeitet Leitlinien, um die Zusammenarbeit mit geflüchteten Menschen zu gestalten.

Teilnehmerinnen, die von sich sagen, ich bin lernhungrig und ich interessiere mich sehr für die demokratischen Prozesse in Deutschland, haben jede Unterstützung verdient und machen Mut, dass wir etwas bewegen können.Manuela Möller, Director bei der EAF Berlin

Inhaltlich ging es im Workshop auch, um die Themen Gender und Diversity sowie um die Situation von jungen Frauen in Deutschland. Themen wie „Identität in der Fremde“ wurden von den Teilnehmerinnen kontrovers diskutiert. „Der Austausch mit anderen Frauen mit Fluchterfahrung und beruflichen Ambitionen sowie Frauen als Vorbilder können bei der Suche danach helfen“, sagt Workshop-Teilnehmerin Ahed.

Im Januar starten die jungen Frauen zwischen 18 und 27 Jahren mit den Praktika in Unternehmen und Organisationen. Aktuell sind wir noch auf der Suche nach einem Unternehmen der Medizintechnik in Köln und aus dem Finanzsektor in Frankfurt. Sie haben Interesse einen Praktikumsplatz anzubieten? Sprechen Sie uns an und senden Sie eine Mail an unsere Projektmitarbeiterin Lisa Hempe.

Weitere Informationen: www.opendoors-openminds.de

19.12.2017

Open Doors - Open Minds Programm zur Berufsorientierung für geflüchtete Frauen gestartet

Im Dezember startete der 4-tägige Auftaktworkshop des Programms »Open Doors – Open Minds«. Eine beeindruckende und Mut machende Erfahrung nicht nur für die Teilnehmerinnen, sondern auch für alle die daran mitgewirkt haben.

11.12.2017

Nikolausempfang: Zurück ins Rote Rathaus Der EAF-Förderverein lädt an einen historischen Ort ein

Vor fast zwanzig Jahren begann im Roten Rathaus Berlin eine Erfolgsgeschichte – die der EAF Berlin. 1999 fand ihr Gründungskongress im Roten Rathaus statt. Zum diesjährigen Nikolausempfang sind die EAF, ihr Förderverein und ihre Unterstützer*innen...

05.12.2017

Mehr Frauen in die Politik Interview mit Dr. Uta Kletzing für die FES-Akademie Management und Politik

Im Interview mit der Akademie Management und Politik der Friedrich-Eberst-Stiftung erklärt sie, was Parteien und Gesellschaft ändern müssen, um gleichberechtigte Teilhabe umzusetzen. Erfahren Sie, was Hürden für Gleichberechtigung sind und wie...

01.12.2017

Gleichstellungspolitik muss auf die Agenda Berliner Erklärung zur anstehenden Regierungsbildung

Die Berliner Erklärung 2017 stellt fest: Gleichstellungspolitik gehört ganz nach oben auf die Agenda aller Parteien und zukünftigen Regierungskonstellationen.

23.11.2017

Rückenwind für die Kommunalpolitik Helene Weber Kolleg lud zum 2. KommunalCampus

Kommunalpolitikerinnen aus ganz Deutschland nutzten die Chance, sich beim KommunalCampus des Helene Weber Kollegs parteiübergreifend mit Mitstreitinnen zu vernetzen und Erfahrungen auszutauschen.

15.11.2017

Die neue politische Männlichkeit Helga Lukoschat im Interview in der Inforadio-Reihe „Vis à Vis“

Mit einem Frauenanteil von 30,7 % ist der neue Bundestag der männlichste seit 20 Jahren: Nicht einmal jedes dritte Parlamentsmitglied ist weiblich. Hinzu kommt: Politiker, die auf ein patriarchales Weltbild setzen, feiern weltweit Erfolge. Wie konnte...