Durch unsere langjährige Beratungs- und Forschungsarbeit haben wir ein einzigartiges und breit gefächertes Netzwerk aufgebaut. Hierzu gehören Wissenschaftler*innen aus Universitäten und Forschungseinrichtungen, Vertreter*innen aus Unternehmen und Verbänden sowie Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung.

Seit unserer Gründung im Jahr 1996 werden wir durch ein Kuratorium beraten. Es setzt sich zusammen aus namhaften Personen des öffentlichen Lebens, aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im November 1998 riefen die Gründerinnen der EAF Berlin gemeinsam mit engagierten Unterstützerinnen und Unterstützern den Förderverein ins Leben. Mit seinen Veranstaltungen unterstützt der Förderverein die Arbeit und die Ziele der EAF Berlin sowohl materiell als auch ideell. Seinen Mitgliedern bietet der Verein Informationen über die Arbeit der EAF Berlin, Angebote zur Vernetzung sowie Sonderkonditionen zu Trainings und Tagungen der EAF Berlin.

Seit 2003 unterstützen renommierte Unternehmen und Organisationen unser Engagement im Rahmen einer Firmenpartnerschaft. Gemeinsam mit ihnen entwickeln wir Strategien und Projekte für eine vielfältige Organisations- und Führungskultur.

Im Jahr 2001 haben die EAF Berlin und die Technische Universität Berlin die Femtec.GmbH gegründet – eine internationale Karriereplattform für Frauen in Ingenieur- und Naturwissenschaften.

Zahlreiche ambitionierte Frauen und Männer haben unsere Careerbuilding- oder Mentoring-Programme besucht. Sie sind heute in verantwortungsvollen Positionen in Wirtschaft, Politik und Wissenschaft tätig. Sie unterstützen unsere Arbeit und bringen immer wieder ihre Expertise in die EAF Berlin ein.

... Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Mentoring

... Mitunterzeichnerin der Charta der Vielfalt

 

... in der internationalen gesellschaft für diversity management

 

... im Führungskräfteverband ULA - United Leaders Association